https://rotary.de/panorama/trekking-gegen-kinderlaehmung-a-5887.html
PolioPlus

Trekking gegen Kinderlähmung

PolioPlus - Trekking gegen Kinderlähmung

23.04.2012

Im November erkletterten acht Rotarier Mount Kinabalu, einen der höchsten Berge in Asien.

“Wir wollten etwas für Polio tun, aber etwas Ungewöhnliches, eine Aktion, wo Rotarier sich umdrehen und fragen: Spinnen die?” So etwa umschreibt Chee Who Leong, Mitglied des malaysischen Clubs, Johore Bahru, die Ausgangssituation.

Um den Gipfel zu erreichen, mussten die Bergwanderer (fast alle aus dem Distrikt 3310) zunächst über 300 Kilometer durch das unwegsame Berggelände von Sabah auf Borneo zurücklegen, bevor sie mit dem eigentlichen Aufstieg beginnen konnten. Die Gruppe war 12 Tage unterwegs und kehrte rechtzeitig zurück, um auf der Distriktkonferenz des D3310 in Kota Kinabalu willkommen geheißen zu werden.

Leong betont, dass alle Teilnehmer “normale” Menschen waren, keine besonders athletischen Naturmenschen oder Sportler. Daher war es auch wichtig, dass die Teilnehmer sich monatelang langsam und systematisch auf die Strapazen der Wanderung vorbereiteten. Nach dem erfolgreichen Ende waren sich alle einig: “Unsere Reise dauerte nur knapp zwei Wochen. Das ist nichts gegen den Weg von Rotary im Kampf gegen die Kinderlähmung.”

(Gekürzt aus The Rotarian)


Die Challenge in Zahlen

  • 0 m Höhe über dem Meeresspiegel Sandakan, dem niedrigsten Punkt der Wanderung
  • 4049,98 m NN Gipfelhöhe des Mount Kinabalu, als höchstem Punkt der Wanderung
  • 100.000 USD Spendenziel des Distriktes 3310 für die Challenge 2011-12
  • 96.997 USD Spendenstand im Januar 2012




Über PolioPlus

Nach über 25 Jahren harter Arbeit stehen Rotary und dessen Partner kurz davor, die grausame Kinderlähmung endgültig von diesem Planeten zu tilgen. Das Ziel ist so nahe, doch es bedarf immer noch einer enormen Anstrengung, um die Krankheit endgültig auch in den entferntesten Winkeln der Erde zu besiegen. Wir haben die einmalige historische Chance dazu.


Mehr über PolioPlus und die Möglichkeit zur Spende unter rotary.de/endpolionow