Anzeige
https://rotary.de/panorama/von-canterbury-nach-rom-a-12298.html
ROTARY AKTUELL

Von Canterbury nach Rom

ROTARY AKTUELL - Von Canterbury nach Rom
Pilger Heinz Schuberth © Heinz Schuberth

Pilgerreise zugunsten bedürftiger Kinder in Burkina Faso

01.05.2018

2008 löste Heinz Schuberth (RC Melk) nach 50 Jahren ein Schulversprechen ein. Sollte er bestimmte Stationen in seinem Leben positiv erleben, so gehe er aus Dankbarkeit zu Fuß von Melk nach Rom. Aus diesem Beginn wurden nun schon 8000 Pilgerkilometer.
Auch jetzt startete er kürzlich wieder eine große Tour von rund 2000 Kilometern auf der Via Francigena. Heinz Schuberth pilgert vom Ursprung des Weges, von Canterbury (UK), aus. Von der Kathedrale startete auch Sigeric, der Erzbischof von Canterbury, und notierte die einzelnen Etappen bis Rom. Dies geschah im Jahr 990. Heinz Schuberth ist seit dem 27. April unterwegs und möchte Rom am 8. August erreichen.
„Wie auch im Jahr 2016 auf meiner Pilgerroute von Melk über Italien (Rom, Bari) nach Tel Aviv und weiter nach Jerusalem möchte ich auch heuer wieder für die bitter armen Kinder in Burkina Faso – tiefes Schwarzafrika – sammeln und um Spenden bitten“, so Heinz Schuberth. „Pater Felix vom Stift Melk führt ein Projekt in Burkina Faso. Goldgräberkinder, Schulen, Brunnen et cetera sind dort zu betreuen und eine Infrastruktur aufzubauen.“


Nähere Infos und Spenden:

pilgertraum.at/aktuell

Sozialprojekt Burkina Faso:
hilfburkinaskindern.org