Anzeige
https://rotary.de/was-ist-rotary/schwerpunkte/gespraech-mit-trustee-ian-riseley-a-7078.html
GLOBAL OUTLOOK

Gespräch mit Trustee Ian Riseley

16.02.2015

Was ist das Wichtigste, das Rotarier über das Finanzierungsmodell der Foundation wissen müssen?
Wir werden damit die Einkommensquellen der Foundation so verteilen, dass für die Zukunft mehr Stabilität gewährleistet ist.
 
Welche Bedenken haben Sie bezüglich der Änderungen von Mitgliedern zu hören bekommen?
Einige Rotarier befürchten, dass dies eine große Veränderung darstellt, doch sind die tatsächlichen Änderungen eher gering. Andere wollten wissen, was die Änderungen für ihre DDF-Distriktfonds bedeuten würden, und auch hier ist es wichtig zu betonen, dass es hier keinerlei Veränderungen an dem bisherigen Modell gibt. Die Neuerungen betreffen lediglich einige neue Berechnungsverfahren für Prozesse, die bereits ab-laufen, sowie eine neue Gebührenordnung für Barbeiträge, die die Foundation im
Zusammenhang mit Global Grants durchlaufen.
 
Wie sind Sie auf diese Bedenken eingegangen?
Ich möchte alle Mitglieder anregen, dazu die offiziellen Veröffentlichungen zum
Finanzierungsmodell zu lesen. Die Trustees sind sich klar, dass nur durch eine offene und klare Kommunikation die Unterstützung der Rotarier gewonnen werden kann und zugleich alle Bedenken ausgeräumt werden können. Wir wollen, dass sich alle unsere Mitglieder weiterhin für unsere Stiftung engagieren. Auf der Website Rotary.org haben wir eine Ankündigung eingestellt, mit einem Link zu einem Dokument mit Namen „Das Finanzierungsmodell unserer Foundation“. Wir aktualisieren auch
un-sere Trainingshandbücher für Amtsträger und Ausschüsse auf Club- und Distriktebene. Und wir haben eine E-Mail-Adresse eingerichtet, an die Rotarier alle noch verbleibenden Fragen richten können; diese Adresse ist fundingmodel@rotary.org.