https://rotary.de/clubs/distriktberichte/besser-leben-mit-buechern-a-23353.html
Darmstadt-Dieburg

Besser Leben mit Büchern

Darmstadt-Dieburg - Besser Leben mit Büchern
Glückliche Lehrerinnen und Lehrer mit Projektleiter Peter Richter vom RC Dieburg-Babenhausen (hinten Mitte) und Bücherspende © RC Dieburg-Babenhausen

Ein Jubiläum und eine Glücksei-Aktion zu Ostern: Wie Rotarier aus dem Landkreis Darmstadt-Dieburg sich für Leseförderung in Grundschulen engagieren

Dagmar Gilcher01.04.2024

"Lesen lernen – Leben lernen", kurz 4L: ein 2003 im Distrikt 1810 gestartetes rotarisches Erfolgsprojekt, das für Nachhaltigkeit steht und bei dem sich heute die Distrikte deutschlandweit engagieren. In 1860 sind dies unter anderem Pirmasens-Südwestpfalz, Bensheim-Südliche Bergstraße, Bad Kreuznach, Limburgerhof-Vorderpfalz,  Bingen am Rhein und Bad Kreuznach-Nahetal. Ein Jubiläum feiern konnte der RC Dieburg-Babenhausen, der die Aktion zur Förderung des Leseverständnisses von Grundschulschülern und -schülerinnen bereits zum zehnten Mal durchführte. Dabei werden nicht einfach Bücher verschenkt, sondern jedes Kind erhält ein speziell konzipiertes Buch, und es gibt zudem vom Partner BVK-Verlag erstellte didaktische Arbeitsblätter für die betreuenden Lehrerinnen und Lehrer.

Zum zehnten Mal dabei

2024, d1860, besser leben mit büchern
Lehrerinnen und Lehrer mit Projektleiter Peter Richter (hinten Mitte) © RC Dieburg-Babenhausen

Im Osten des Landkreises Darmstadt-Dieburg konnten so seit 2009 über 8100 Schülerinnen und Schüler in 355 Klassen an mehreren Grundschulen der Region profitieren. 24.500 Euro haben die Dieburg-Babenhausener bislang aufgewandt, 14.000 davon vom Club, der Rest durch viele Einzelspenden von Clubmitgliedern speziell für dieses Projekt.

Für die zehnte Ausgabe wurden Mittel für 60 Klassensätze bereitgestellt. Ob Schimmel und Oderich, Faustdicke Freunde oder Gefahr im Sausewald: Für manche Kinder war es das erste eigene Buch. Mit Hilfe der Klassenlehrer und  -lehrerinnen wird der Lesestoff bearbeitet. Dabei steht das inhaltliche Erfassen des Textes im Vordergrund. Manchmal entstehen aus der Beschäftigung mit den Geschichten auch Theateraufführungen, Bilderausstellungen und vieles mehr. Man darf gespannt sein, was nun an den Grundschulen in Dieburg, Babenhausen, Otzberg, Groß-Umstadt und Rheinheim entsteht, nachdem Projektleiter Peter Richter, Präsident Klaus Graff und Past-Präsident Jörg von Mörner die Jubiläumsspende an der Dieburger Gutenbergschule überreicht haben.

Auch ein Teil des Erlöses seiner in diesem Jahr zum ersten Mal durchgeführten Oster-Lotterie "Rotary Glückseisuche" wird dem  4L-Projekt zu Gute kommen. Dafür hat der Club an rund 30 Verkaufsstellen in der Region Glückseier mit Losnummern verkauft. Preise im Wert von über 10.000 Euro wurden von Sponsoren zur Verfügung gestellt. Seit Ostersonntag können die glücklichen Gewinner ihren Namen auf der Clubwebsite finden.

4L ist entstanden in der Folge des ersten Pisa-Schocks. Jüngste Studien warnen vor körperlichen wie mentalen Entwicklungsstörungen im Kindesalter durch zunehmende Digitalisierung des Unterrichts. Schreiben mit der Hand und Lesen von gedruckten Büchern mache lebensfähiger, heißt es. 

Dagmar Gilcher
Dagmar Gilcher, PP, PHF, ist Kulturredakteurin der "Rheinpfalz" in Ludwigshafen und Gründungsmitglied des RC Rockenhausen. Sie ist aktiv im Länderausschuss Deutschland-Frankreich und seit Mai 2020 Distrikberichterstatterin im Distrikt 1860.