https://rotary.de/clubs/distriktberichte/ein-festmahl-fuer-beduerftige-a-11896.html
Celle

Ein Festmahl für Bedürftige

Celle - Ein Festmahl für Bedürftige
Eine warme Mahlzeit - und zu Weihnachten sogar ein Drei-Gänge-Menü: Die Tafel in Celle konnte genau das mithilfe der örtlichen Rotarier bieten. © Oliver Knoblich (4)

Deutschlands Tafeln haben immer größeren Zulauf, zwei Clubs organisierten für „ihre“ Tafeln je ein Festmenü

Ralf Leineweber01.02.2018

Gänsekeule mit Rotkohl und Kartoffelgratin: So sieht für viele ein Heiligabend-Gericht aus. Und genau dieses leckere Festmahl, ergänzt um eine Suppe und ein Eis als Dessert, kredenzte der Rotary Club Celle Bedürftigen bei einem Weihnachtsessen in der örtlichen Tafel. Zum inzwischen fünften Male lud der Club dort zu einem Drei-Gänge-Menü ein. „Ich habe das Gefühl, es wird immer besser angenommen“, sagt Klaas Endler aus dem Vorstand des Gemeindienstvereins. „Diesmal mussten wir schon einen Tisch im Foyer dazustellen.“
Tafel, Weihnachten, RC Celle, Celle, Gänse-Essen, Heiligabend
Zahlreiche rotarische Helfer bereiteten den Gästen der Tafel einen schönen Abend mit einem leckeren Weihnachtsessen: Gänsebraten, Rotkohl und Kartoffel-Gratin. Ralf Schlottau (links) servierte zuvor mit rotarischen Freunden die Hochzeitssuppe.
 Nach Angaben des Bundesverbandes der Tafeln gibt es in Deutschland mehr als 900 Tafeln, die regelmäßig bis zu 1,5 Millionen Menschen mit Lebensmitteln versorgen - Tendenz vor allem im Bereich der Senioren steigend. Damit auch für sie Weihnachten etwas Besonderes ist, hatten Mitglieder des RC Celle und das Team der Celler Tafel die Tische einmal mehr liebevoll gedeckt. Tische mit Kerzen und Servietten sowie weihnachtliche Akkordeon-Musik empfingen die rund 40 Gäste.
 
Er freue sich, dass man Weihnachten so fröhlich beginnen könne, sagte Wolfgang Schwenk. Der Vorsitzende der Celler Tafel half ebenso wie einige Rotarier beim Bedienen der Gäste. „Wir nehmen uns diese Zeit an Heiligabend gern - das ist ein guter Start in die Feiertage“, so Schwenk. Sein Team hatte zudem für jeden Gast eine weihnachtliche Geschenke-Tüte mit Dingen für den täglichen Gebrauch gepackt.
 

Einen anderen Anlass, sich für Bedürftige in der Region zu engagieren, fand der RC Sangerhausen: Er nahm sein Charterjubiläum zum Anlass, das erste "Herbstfest der Tafel" durchzuführen. Anstelle einer internen Feier lud man mehr als 100 Gäste ins festlich geschmückte Glashaus im Rosarium ein. Bei einem frisch zubereiteten Menü, das die Clubmitglieder servierten, hatten alle Beteiligten viel Spaß und Vergnügen. Den zahlreich mitgekommenen kleinen Gästen wurde dazu ein eigenes Programm mit Spielen und Malen geboten; zudem erhielten alle Kinder Geschenke.

Geschenk, Herbstfest, RC Sangerhausen, Sangerhausen, Rosarium
Für jedes Kinder gab es beim Herbstfest ein kleines Geschenk.  ©RC Sangerhausen

Zum Abschluss des Festes hatten alle Beteiligten und Gäste den Eindruck, dass es eine gelungene Veranstaltung war. "Es wurde der Wunsch geäußert, so etwas zur Tradition werden zu lassen", so Präsident Manfred Genske. Der seit Jahren bestehende Kontakt zwischen dem RC Sangerhausen und der Tafel soll vertieft werden.

Ralf Leineweber
Ralf Leineweber ist Jahrgang 1965 und Rotarier seit 2006. Er arbeitet derzeit als Journalist und Chefredakteur bei der Celleschen Zeitung, Die Funktion des Distriktreporters für den Distrikt 1800 nimmt er seit 2008 wahr, Club-Internet-Beauftragter ist er seit 2009.