Anzeige
https://rotary.de/clubs/distriktberichte/freundschaft-leben-bruecken-bauen-a-12837.html
Distrikt

„Freundschaft leben – Brücken bauen“

Distrikt - „Freundschaft leben – Brücken bauen“
Monsignore Obiora Ike, Direktor von Globethics.net © Privat

(Past)-Gov. Wolfgang Boeckh und Governor Wilfried de Buhr setzen auf der Konferenz erste Zeichen des Jahresmottos 2018/19

01.08.2018

Die diesjährige Distriktkonferenz fand im Musensaal des Rosengartens Mannheim statt. Durch das Programm führten Alexandra Berend vom Rotary Club Mannheim-Amphitrite und der scheidende Governor Wolfgang Boeckh, der die herzlichen Begrüßungsworte sprach. Nach dem Einzug der Inbounds und deren „offizieller“ Verabschiedung in die Heimat, übermittelte Mannheims Oberbürgermeister Peter Kurz (RC Mannheim) sein Grußwort und berichtete von den weltweiten Städtepartnerschaften seiner Stadt und wie diese dazu beitragen, Brücken zu bauen.

Robert Zinser (RC Ludwigshafen-Rheinschanze; RFPD) gab eine Einführung zum Festvortrag, der von Monsignore Professor Dr. Obiora Ike (Executive Director Globethics Genf) zum Thema „Nachbar Afrika“ gehalten wurde. Darin schilderte er eindrücklich, wie explosiv sich das Bevölkerungswachstum in Afrika in den kommenden Jahren entwickeln werde. Viele Frauen in Afrika wüssten zudem nichts über die Möglichkeiten der Verhütung. Mit dem neuen Projekt der RFPD sollen diese Frauen aufgeklärt und das rasante Bevölkerungswachstum gestoppt werden.

Da die meisten der Frauen nicht lesen können, wolle man sie über die Gemeinden erreichen – viele von ihnen seien gläubig und kämen in den Gottesdienst. Es wurde dazu aufgerufen, das Projekt nach bester Möglichkeit zu unterstützen.

Besuch aus Schweden
Staatsminister a. D. Professor Dr. Peter Frankenberg (Heinrich-Vetter-Stiftung) erörterte in seinem Vortrag die Frage „Steuern zahlen und dennoch stiften?“. Dem schloss sich das Grußwort des schwedischen Vertreters des RI-Präsidenten, PDG Lars Bjurström, an. Anschließend schilderte Friedericke Liebach, wie das dank eines Stipendiums vom RC Darmstadt in Cambridge verbrachte Jahr ihr Leben verändert hat und Rotaract-Sprecherin Katharina Herrmann präsentierte die kommenden Projekte.

Der scheidende Governor, Wolfgang Boeckh ließ sein Amtsjahr noch einmal Revue passieren und bedankte sich bei seinem Distriktbeirat für die Unterstützung. Er ehrte langjährige Mitstreiter für Ihr Engagement und verabschiedete sie aus dem Distriktbeirat. Danach erfolgte die feierliche Ämterübergabe von Wolfgang Boeckh an den neuen Governor Wilfried de Buhr vom RC Kaiserslautern-Sickinger Land. Dieser stellte sein Jahresmotto für den Distrikt vor.

Den Abschluss bildeten die Verkündung des Jahresmottos von Barry Rassin und die herzliche Einladung zur Convention nach Hamburg 2019. Musikalisch wurde die Veranstaltung durch das BrassSoundEnsemble, den Deutschen Rotary Chor und dem Percussionensemble „ Yu and Me“ begleitet. Die Konferenz endete mit einem gemeinsamen Imbiss, bei dem viele die Gelegenheit nutzten, sich auszutauschen.

Charlotte Steinhübl