https://rotary.de/clubs/distriktberichte/rotarier-beim-vorlesetag-in-bernburg-a-19192.html
Lust auf Lesen

Rotarier beim Vorlesetag in Bernburg

Lust auf Lesen - Rotarier beim Vorlesetag in Bernburg
Die Erst- und Zweitklässler der Bernburger Regenbogenschule lauschen den Worten von Steffen Planer. © Susanne Schlaikier

Rotarier des RC Bernburg-Köthen nahmen den bundesweiten Aktionstag zum Anlass, um Erst- und Zweitklässlern vorzulesen.

Ralf Leineweber25.11.2021

Viele kleine Füße stapfen die Treppen hoch, man vernimmt Lachen und Rufen… Was ist da los in der Bernburger Stadtbibliothek um 8.30 Uhr, wo sie doch erst um 10 Uhr öffnet? Es ist bundesweiter Vorlesetag unter dem Motto "Freundschaft und Zusammenhalt". Die Jungen und Mädchen der ersten und zweiten Klasse der Bernburger Regenbogenschule sind mit ihren Lehrerinnen und Lehrern eingetroffen und verteilen sich im ersten und zweiten Stock. Dort werden sie bereits von Steffen Planer und Dietmar Bräuer vom RC Bernburg-Köthen erwartet — natürlich coronakonform. Gemeinsam mit der Stadtbibliothek hatten sie die Teilnahme am Vorlesetag organisiert.

Und dann geht es auch schon los mit dem Vorlesen. Die Bücher handeln von lieben Monstern, wilden Tieren, von lustigen Streichen und spannenden Abenteuern. Die Kinder lauschen still und sind manchmal auch eifrig dabei, als sie lautstark das im Buch erwähnte Auto-Hupkonzert nachahmen. Doch es gibt auch nachdenkliche Töne: "Wir waren noch nie an der Ostsee.", "Wir haben kein Auto, um in die Natur zu fahren." oder auch "Meine Mutti ist gestern ausgezogen".

Letztendlich ist es ein für alle gelungener Vormittag. Und es gibt noch eine Überraschung: Der Rotary Club spendiert für alle anwesenden Kinder einen Jahres-Leseausweis. "Wir wollen mit unserem Engagement dazu beitragen, dass die Kinder ihre Freude am Lesen entdecken", sagt Dietmar Bräuer. Und Steffen Planer ergänzt: "Freundschaft und Zusammenhalt – das sind auch wichtige rotarische Werte. Das Vorlesen hat den Kindern und uns viel Spaß gemacht. Im nächsten Jahr sind wir gern wieder mit dabei."

Ralf Leineweber
Ralf Leineweber ist Jahrgang 1965 und Rotarier seit 2006. Er arbeitet derzeit als Journalist und Chefredakteur bei der Celleschen Zeitung, Von 2008 bis 2019 war er Distriktreporter für D1800. Inzwischen ist er für Online und Social Media zuständig; Club-Internet-Beauftragter ist er seit 2009.