Projekt in Thessaloniki - Rotarier helfen bedürftigen Griechen

06.11.2013

Projekt in Thessaloniki 

Rotarier helfen bedürftigen Griechen

Viele Menschen hat die Wirtschaftskrise in Griechenland unter die Armutsgrenze gebracht. In Thessaloniki ist deshalb eine Art Lebensmittel-Tafel für Bedürftige entstanden. Der Rotary Club Minden-Porta Westfalica unterstützt das Projekt.

Über 300.000 Betriebe gingen in den vergangenen zwei Jahren in Griechenland in Konkurs. Die Arbeitslosigkeit liegt bei über 27 Prozent, die Jugendarbeitslosigkeit bei über 60 Prozent. Familien und einzelne Bürger in den Städten mit immer geringerem oder gar keinem Einkommen sind am meisten betroffen. Der Saat hat die Sozialleistungen gekürzt. Viele Menschen sind nicht mehr in der Lage, ihre Familien zu versorgen, die Krankenversicherung zu zahlen, für die medizinische Versorgung zu sorgen oder ihre Wohnkosten zu tragen.

Diese Situation fand der Past Präsident vom RC Minden-Porta Westfalica, Ulrich Hempen, vor, als er das Land besuchte. Dass die Lage sehr angesapnnt ist, betsätigten ihm rotarische Amtsträger vor Ort. Als er zurückkehrte war für .. klar: Sein Club muss helfen. So beschloss der Rotary Club Minden-Porta Westfalica ein Hilfsprojekt. „Wir sind im Gespräch mit unserem Gründungsclub dem RC Bad Oeynhausen Minden zu einer gemeinsamen Trägerschaft für dieses Projekt“, sagt Ulrich Hempen.

Die zunehmende Armut in der Stadtbevölkerung von Neapolis-Sykeon, einem Stadtteil von Thessaloniki mit 100.000 Einwohnern, hat den Bürgermeister der Stadt veranlasst, einen „sozialen Lebensmittelladen“ einzurichten. Das Angebot richtet sich an Familien, die unter der Armutsgrenze leben. Der Lebensmittelladen zog in ein leerstehendes Haus ein. Die  Personalkosten sind für zwei Jahre durch ein EU Förderungsprojekt gesichert.

Wer in dem Laden Lebensmittel erhalten möchte, muss einen Antrag an die Gemeindeverwaltung stellen. Liegt das Einkommen unterhalb der Armutsgrenze erfolgt eine Bewilligung für den Bezug im Lebensmittelladen. Die Bewilligungsscheine gelten für sechs Monate. Nach sechs Monaten muss eine erneute Bewilligung beantragt werden. 200 Personen werden derzeit unterstützt – Experten gehen aber von etwa 500 zu unterstützenden Personen aus. Der Finanzbedarf beträgt etwa 50 Euro pro Person. „Da war und ist rotarische Hilfe gefragt“, sagt Ulrich Hempen.

Die Lebensmittel werden ausschließlich durch Spenden finanziert, die vor Ort in Thessaloniki eingeworben werden. Es bleibt jedoch aktuell eine Finanzierungslücke von mehr als 100.000 Euro pro Jahr für den Kauf von Lebensmitteln, da es mehr bedürftige Personen gibt als Lebensmittel finanziert werden können. Das rotarische Projekt soll nun einen Teil dieser Differenz auffangen und dadurch weiteren in Not geratenen Menschen helfen.

Die Mitglieder des RC Minden-Porta Westfalica haben beschlossen, sich bei diesem Hilfspaket über 24 Monate mit insgesamt 20.000 Euro zu beteiligen.  Darüber hinaus interessieren sich weitere Clubs in der Region und im Distrikt für das Projekt, der Club stellt auf Anfrage und Wunsch die Details vor. Auch die Partnerclubs in den Niederlanden und in Frankreich sind mit einbezogen.

Die Kontrolle über den Fluss der Gelder ist gewährleistet –vor  Ort durch den RC Thessaloniki Kalamaria und den Pastgovernor des Distrikts Nordgriechenland - . In Deutschland durch RDG Düsseldorf und eine Clubkommission,

„Es handelt sich um ein Projekt, das rotarisch außerordentlich wertvoll ist“, sagt Past- Präsident Ulrich Hempen. „Es zeigt, dass wir Deutschen unseren europäischen Nachbarn nicht nur Ratschläge zum Sparen geben, sondern auch finanzielle Hilfe leisten.“ Der Club sucht nun nach anderen Clubs, die sich an dem Projekt beteiligen.

Erschienen in Rotary Magazin

Rotary Magazin 9/2016

Rotary Magazin Heft 9/2016

Titelthema

Herbst einer Volkspartei

Die deutsche Sozialdemokratie steckt in der Krise. Der Zuspruch sinkt, die Partei liegt bundesweit bei 20 Prozent. Woran liegt das? Welche Fehler wurden in den letzten Jahren gemacht? Und mit Blick auf…

Newsletter abonnieren



load   ...lade Newsletter Formular

Weitere Experten
aus der Rubrik Gesellschaft

Klaus-Peter Schulz Ulrich Schmitz-Huebner John F. Germ Insa Fölster Eckart von Hirschhausen Rainer Jund

Was ist Rotary?

Lokal verankert -
global vernetzt

Rotary International ist die älteste Serviceclub-Organisation der Welt. Seit der Gründung des ersten Clubs durch vier Freunde vor 105 Jahren hat sich Rotary zu einem weltumspannenden Netzwerk entwickelt.

Clubsuche

Finden Sie den Club in Ihrer Nähe

Kontakt

Treten Sie mit uns in Kontakt

Anschrift:
Rotary Verlags GmbH
Raboisen 30
20095 Hamburg

Telefon: +49 40 34 99 97 0
Telefax: +49 40 34 99 97 17

Termine

Rotary-Meetings, Festspiele und Messen

...wird geladen