Anzeige
https://rotary.de/gesellschaft/rotarier-ins-ioc-aufgenommen-a-9426.html
Olympia

Rotarier ins IOC aufgenommen

Olympia - Rotarier ins IOC aufgenommen
Karl Stoss vom RC Wien-Ring © Stephan Huger

Im August schauten viele nach Rio - denn dort kämpften Sportler aus aller Welt um olympische Medaillen. Ein Rotarier aus Österreich warf in diesen Tagen erstmals einen professionellen Blick auf die Spiele.

10.08.2016

Das Internationale Olympische Komitee (IOC) hat den Rotarier Karl Stoss als Mitglied aufgenommen. Der Österreicher gehört dem RC Wien-Ring an, ist Präsident des Österreichischen Olympischen Comitès (ÖOC) und Generaldirektor des Unternehmens Casinos Austria, das in Österreich zwölf Spielbanken betreibt und an ausländischen Glücksspiel-Unternehmen beteiligt ist.

Seit dem Rückzug von Leo Wallner im Dezember 2014 war Österreich nicht mehr im IOC vertreten. In der Geschichte des IOC ist Stoss einer von wenigen Österreichern, den das IOC je berufen hat. „Ich freue mich, dass ich als nunmehr zehnter Österreicher zum IOC-Mitglied gewählt wurde“, sagte Stoss. „Das ist zweifelsohne eine große Ehre für Österreich, den österreichischen Sport und mich.“

Das IOC hat damit 98 Mitglieder. Stoss hat ein persönliches Mandat und darf deshalb bis zu seinem 72. Lebensjahr im höchsten olympischen Gremium bleiben, unabhängig davon, ob er eine Funktion im ÖOC ausübt oder nicht.