Anzeige
https://rotary.de/gesellschaft/tierischer-weltbuerger-a-13604.html
Titelthema

Tierischer Weltbürger

Titelthema - Tierischer Weltbürger
Buchtipp: Petra Ahne, Wölfe. Ein Porträt, Matthes & Seitz Berlin, 144 Seiten, gebunden, 18,- Euro. © Matthes & Seitz Berlin

Während der Wolf aus Mitteleuropa lange Zeit verschwunden war, gehörte er in anderen Teilen der Erde trotz intensiver Bejagung stets zum festen Bestand der Fauna. Eine Übersicht

01.01.2019

Timberwolf
Der Timberwolf war ursprünglich über weite Teile Nordamerikas verbreitet. Heute findet man ihn allmählich wieder in Südostkanada und im Osten der USA, in Michigan, Wisconsin und Minnesota. Er besitzt eine sehr variable Fellfarbe von weiß bis schwarz, meist jedoch braun.

Büffelwolf
Der Büffelwolf lebt in den südlichen Rocky Mountains, dem Mittleren Westen der USA, Ost- und Nordostkanada, dem südwestlichsten Kanada sowie Südost-Alaska. Er ist von mittlerer Größe, meist grau, schwarz, gelbbraun oder rötlich gefärbt.

Mackenzie-Wolf
Der Mackenzie-Wolf ist eine der größten Wolfsarten. Ein erwachsenes Männchen wiegt über 45 kg und kann bis zu 2 m von der Nasen- bis zur Schwanzspitze messen. Er war in den 1930er Jahren außerhalb Alaskas ausgerottet, lebt heute aber auch wieder in den nördlichen Rocky Mountains sowie in West- und Zentralkanada.

Mexikanische Wolf 
Der Mexikanische Wolf ist die kleinste der fünf amerikanischen Wolfsarten. Seine Fellfarbe ist eine Kombination aus braun, grau, rost- und ockerfarben. Er lebt heute vor allem im Westen Mexikos, in der Sierra Madre Occidental, sowie im Südosten Arizonas und im Westen New Mexicos.

Polarwolf
Der Polarwolf (auch: Weißwolf oder Arktischer Wolf) lebt auf den kanadischen Arktisinseln, von Melville Island bis Ellesmere Island sowie an der Nord- und der Ostküste Grönlands. Sein Fell hat eine weiße, cremeweiße bis schmutzigweiße Farbe und ist weich, dicht und langhaarig.

Eurasischer Grauwolf
Das Verbreitungsgebiet des Eurasischen Grauwolfs erstreckt sich von Ostsibirien über Russland bis nach Skandinavien sowie bis nach Mitteleuropa, Südeuropa und Westeuropa. Sein Fell ist gelblichgrau, graubraun oder dunkelgrau gefärbt.

Russischer Wolf
Beim Russischen Wolf ist umstritten, ob es sich bei ihm um eine eigenständige Wolfsart handelt. Er gilt als größter Wolf in Eurasien und lebt vor allem im mittleren bis subpolaren Ural.

Tundra Wolf
Der Tundrawolf ähnelt stark dem Eurasischen Grauwolf, hat jedoch ein langes, weiches Fell, das meist silber- bis dunkelgrau gefärbt ist. Sein Verbreitungsgebiet erstreckt sich von Finnland über den nördlichen Teil Russlands bis nach Kamtschatka.

Indischer Wolf
Der Indische Wolf ist im Vergleich zu nördlicher lebenden Wölfen etwas hagerer und kleiner. Sein Fell ist typischerweise gelbbraun, sandfarben oder rötlich gefärbt und sehr kurz und dicht.

Steppenwolf
Der Steppenwolf (auch Kaspischer Wolf oder Kaukasischer Wolf) ist kleiner und leichter als der Grauwolf. Er lebt überwiegend in Vorderasien, in Kaukasien, zwischen dem Kaspischen und dem Schwarzen Meer. Sein Fell ist meist rötlich-braun wie die Graslandschaft, in der er überwiegend lebt.

Italienischer Wolf
Der Italienische Wolf (auch Apenninwolf) ist auf der Italienischen Halbinsel und in Teilen der französischen Alpen angesiedelt. Sein Fell ist graubraun an den Flanken, weiß an der Innenseite der Läufe und am Bauch sowie schwarz am Rücken und an den Vorderläufen.