https://rotary.de/gesundheit/fuenf-gruende-fuer-die-ausrottung-der-kinderlaehmung-a-2932.html
Warum wir die Kinderlähmung besiegen müssen

Fünf Gründe für die Ausrottung der Kinderlähmung

Warum wir die Kinderlähmung besiegen müssen - Fünf Gründe für die Ausrottung der Kinderlähmung
© Illustrationen: Otto Steiniger

13.02.2013

1. Es rettet Leben
Experten rechnen, dass eine bloße Eindämmungskontrolle von Polio, im Gegensatz zu einer vollständigen Virusausrottung, mehr als zehn Millionen Kinderlähmungsopfer – meist unter fünf Jahren – über die nächsten 40 Jahre fordern könnte.

2. Es ist machbar
Wir haben die Möglichkeiten, diese Krankheit zu besiegen, indem wir alle Kinder mit der Schluckimpfung erreichen. Der neue bivalente Impfstoff wirkt erfolgreich gegen die letzten zwei noch verbleibenden Virusstämme.

3. Es ist eine gute Investition
Eine in dem medizinischen Journal „Vaccine“ veröffentlichte Studie schätzt, dass die globale Investition von 9 Milliarden US-Dollar in eine poliofreie Welt allein über die nächsten 20 Jahre hinweg Wirtschaftsvorteile im Wert von 40 bis 50 Milliarden Dollar erwirken würde.

4. Es stärkt das System
Unsere Anstrengungen im Kampf gegen die Kinderlähmung haben zur Schaffung eines aktiven Krankheitsüberwachungsnetzwerkes in all den Ländern geführt, die auch andere Gesundheitsinterventionen zulassen, um so etwa gegen Masern, Wurmerkrankungen und andere vorzugehen.

5. Es bereitet vor
Unsere Fähigkeit, eine Krankheit weltweit auszurotten, bereitet die Basis für unsere nächste globale Weltgesundheitsinitiative vor.