Anzeige
https://rotary.de/gesundheit/mit-viel-energie-a-14207.html
Fahrradtour

Mit viel Energie

Fahrradtour - Mit viel Energie
Andreas von Tiedemann und Uwe Simon (rechts) bei der rasanten Abfahrt vom Hohen Hagen © Fellowship Cycling2Serve Deutschland (2)

Ende April fand die Tour d´Energie in Göttingen mit rotarischer Beteiligung statt.

06.05.2019

13 Starter gingen auf die anspruchsvolle Strecke mit 100 km Länge und mehr als 1100 Höhenmetern. Kühle Witterung und Wind forderten hier und da ihre Tribute. Doch vom angekündigten Regen blieben die Fahrer glücklicherweise verschont.

Die Gelegenheit, die Strecke von Göttingen in Richtung Weser mit Gipfel des „Hohen Hagen“ auf verkehrsfreien Straßen zu befahren, belohnte auf jeden Fall für die Mühen. Die Fahrzeiten von 2:50 h - als Bestzeit von Holger Ahlf (RC Paderborn-Kaiserpfalz) - bis 4:17 h belegen eine gute Frühform der Teammitglieder.

2019, tour d'energie, göttingen, fahrradtour, cycling2serve
Stolze Finisher nach der Tour d'Energie in Göttingen

Vor, während und nach dem Rennen konnte der rotarische Gedanke gelebt werden, indem die eigene Leistung durch eine Spende für das rotarische Race Across Amerika Team 2019 ergänzt wurde.

Mehr Informationen: www.tourdenergie.de

Als nächstes Ereignis der rotarischen Radfahrer und der Fellowship Cycling2Serve stehen mehrere Radtouren zur Convention in Hamburg an. Am 1. Juni treffen sich alle Fahrrad-begeisterten Rotarier und ihre Gäste sowie die Teilnehmer mehrerer rotarischer Radtouren in Hamburg-Bergedorf (ab 7 Uhr, Start 8.30 Uhr), um von dort aus gemeinsam Richtung Innenstadt und zum Convention-Center zu fahren. Ein Radler-Auftakt wie aus dem Bilderbuch für das Großevent!

Erwartet wird der Rad-Tross am 1. Juni gegen 10 Uhr auf dem Rathausmarkt. Mehr Informationen unter ric2019.rotary.de/de/events/fahrradtour