Distrikt 1910

Wien - Eine Bühne für junge Kunst

Bildunterschrift: Beim Aufbau, der Arbeitstrupp des Jugend- und Stammclubs © RC Wien-Albertina/ www.koschatzkykunstpreis.at

09.08.2015

Wien 

Eine Bühne für junge Kunst

Der RC Wien Albertina fördert junge Grafik-Talente

Kunst braucht Aufmerksamkeit. Junge Künstler brauchen Publikum. Dem widmet sich - nomen est omen - der RC Wien-Albertina. Zum sechsten Mal wurde heuer bereits der Walter Koschatzky-Kunstpreis vergeben, benannt nach dem 2003 verstorbenen Direktor der Wiener Albertina. Der Ausrichtung dieses Museums von Weltruf entsprechend werden grafische Arbeiten von Künstlerinnen und Künstlern ausgezeichnet, die höchstens 35 Jahre alt sein dürfen. Der alle zwei Jahre vergebene Kunstpreis mit einem Budget von über 20.000 Euro ist mittlerweile einer der größten Kunstwettbewerbe Europas. Aus mehr als 500 Wettbewerbseinreichungen aus rund 20 Nationen wurden heuer von einer Jury unter dem Vorsitz des ehemaligen Mumok-Direktors Rot. Edelbert Köb 57 Künstler ausgewählt, deren Werke im Rahmen der Preisverleihung in einer mehrtägigen Verkaufsausstellung präsentiert wurden.

Im überfüllten Saal der Hofstallungen des Wiener Museumsquartiers wurden daraus schließlich die Preisträger ermittelt und ins begehrte Rampenlicht gestellt: Den ersten Preis holte die Österreicherin Natalie Neumeier (6 000 Euro), die Deutsche Katharina Quecke erhielt den zweiten Preis (4 000 Euro) und an dritter Stelle wurde die Österreicherin Nicole Krenn ausgezeichnet (2.500 Euro). Darüber hinaus ist mit der Preisvergabe auch der Ankauf der Siegerwerke um jeweils 1.000 Euro durch den Veranstalter RC Wien-Albertina verbunden.

Der Club kauft traditionellerweise auch noch weitere Arbeiten an, alle Einnahmen, auch die von Besuchern und den Sponsoren, fließen zur Gänze dem Walter Koschatzky Kunstpreis-Stipendium für junge, bedürftige bildende Künstler zu. Denn die Förderung junger Talente war dem ehemaligen Albertina-Direktor Zeit seines Lebens immer ein Anliegen gewesen. Die Ausrichtung des Preises fand heuer erstmals in Kooperation mit dem Rotaract Club Wien Albertina statt. Damit haben die jungen Mitglieder einmal mehr erfahren, dass soziales Engagement gemäß ihrem Motto „Lernen – Helfen – Feiern“ nicht nur zeitgemäß ist, sondern auch jede Menge Spaß machen kann. Und dem Veranstalter RC Wien-Albertina war diese Kooperation zugleich eine krepp organisatorische Hilfe.

 

Links:

www.koschatzkykunstpreis.at

http://stipendium.koschatzkykunstpreis.at

 

 Autor: Hubert Novak, RC Perchtoldsdorf 

Rotary Magazin 9/2016

Rotary Magazin Heft 9/2016

Titelthema

Herbst einer Volkspartei

Die deutsche Sozialdemokratie steckt in der Krise. Der Zuspruch sinkt, die Partei liegt bundesweit bei 20 Prozent. Woran liegt das? Welche Fehler wurden in den letzten Jahren gemacht? Und mit Blick auf…

Newsletter abonnieren



load   ...lade Newsletter Formular

Festspielkalender

Der Online-Service mit komfortablen Suchfunktionen nach Festspielen, Veranstaltungsorten, Terminen mit direktem Link zu den Websites der Festspiele ermöglicht den schnellen Zugriff auf die gewünschte Veranstaltung.

Weitere Experten
aus der Rubrik Kultur

Christian Kaiser Jürgen Liminski Kerstin Dolde René Nehring Christos Ikonomou Oliver Scheytt

Was ist Rotary?

Lokal verankert -
global vernetzt

Rotary International ist die älteste Serviceclub-Organisation der Welt. Seit der Gründung des ersten Clubs durch vier Freunde vor 105 Jahren hat sich Rotary zu einem weltumspannenden Netzwerk entwickelt.

Clubsuche

Finden Sie den Club in Ihrer Nähe

Kontakt

Treten Sie mit uns in Kontakt

Anschrift:
Rotary Verlags GmbH
Raboisen 30
20095 Hamburg

Telefon: +49 40 34 99 97 0
Telefax: +49 40 34 99 97 17

Termine

Rotary-Meetings, Festspiele und Messen

...wird geladen