Anzeige
https://rotary.de/panorama/auf-nach-honolulu-a-14372.html
Convention 2020

Auf nach Honolulu

Convention 2020 - Auf nach Honolulu
© Rotary International

Die Rotary-Familie ist im nächsten Jahr eingeladen, den Geist von Aloha zu erleben: auf der International Convention vom 6. bis 10. Juni 2020 in Honolulu, Hawaii.

04.07.2019

Auf der Rotary Convention 2019 in Hamburg haben die Teilnehmer viele schöne Momente erlebt. Jetzt richten sie den Blick nach vorn auf Sandstrände und herrliche Natur - auf die Inseln von Hawaii.

In Honolulu arbeiten Rotary-Mitglieder bereits eifrig an den Vorbereitungen für die nächste Convention, die unter dem Motto "Aloha, Rotary!" steht. So wie Rotary eine Lebensweise für seine Mitglieder ist, bestimmt Aloha das Leben der Hawaiianer – ein Leben in Harmonie, mit Geduld und Respekt für einander und dem liebevollen Umgang in der Familie, der ‘Ohana.

Die Familie von Rotary wird eingeladen, ihr Aloha zu finden und mit anderen engagierten Menschen aus der ganzen Welt auf der Rotary Convention 2020 zusammenzukommen. Bis zum 15. Dezember wird ein Vorzugspreis für die Anmeldung gewährt. Die Convention im nächsten Jahr verspricht für jeden Teilnehmer inspirierende Momente. 

Bereits in diesem Jahr - in Hamburg - gab es solche Höhepunkte in großer Zahl - hier einige Beispiele:

  • Michel Zaffran, Director of Polio Eradication bei der Weltgesundheitsorganisation (WHO) sprach über die Fortschritte im Kampf gegen die Kinderlähmung. Zusammen mit seinen Partnern der Global Polio Eradication Initiative hat Rotary in den über 30 Jahren seit Beginn der Bemühungen einen Rückgang der Poliofälle von 99,9 Prozent erzielt. In diesem Jahr stellt Rotary weitere 102 Millionen Dollar für die Polioeradikation bereit. Einen großen Anteil an diesem Erfolg hat die Bill & Melinda Gates Foundation, die jeden Spendendollar mit zwei weiteren ergänzt.
  • 1,9 Milliarden Dollar ist der Betrag, den Rotary-Mitglieder seit Beginn der Global Polio Eradication Initiative spendeten
  • 2,5 Milliarden - das ist in etwa die Zahl der Kinder, die durch Rotarys Spenden und die Arbeit von Ehrenamtlichen vor Polio geschützt werden konnten
  • 50 Millionen - das ist die jährlich von Rotary gespendete Summe, die durch die Bill & Melinda Gates Foundation verdreifacht wird
  • Sponsoren des Projekts „End Plastic Soup“ (Schluss mit der Plastiksuppe), die Water and Sanitation Rotarian Action Group und Mitglieder von Rotary und Rotaract Clubs füllten Säcke mit Plastikmüll, den sie am 1. Juni aus der Binnenalster fischten.
  • Rotarierin Pia Skarabis-Querfeld sprach über die Führungsqualitäten, die notwendig waren, um den gemeinnützigen Verein Medizin Hilft zu gründen, der Geflüchtete in Deutschland medizinisch versorgt. Sie gründete die Organisation 2014, als sie die Bedingungen sah, unter denen die Menschen in einer temporären Flüchtlingsunterkunft in Berlin leben mussten.
  • Timotheus Höttges, Vorstandsvorsitzender der Deutschen Telekom AG, und Daniel Flynn, Geschäftsführer und Mitbegründer von Thankyou, sprachen über die Bedeutung von Integrität für den Erfolg jeder Organisation oder Bewegung.
  • Der CEO von mytaxi Eckart Diepenhorst überreichte einen Scheck von 70.000 Euro. Das war der Gesamterlös aus Taxifahrten zum und vom Veranstaltungsort der Convention zwischen dem 31. Mai und 5. Juni. Das Geld wird mehrere Projekte deutscher Rotary Clubs unterstützen, die im Rahmen der Convention vorgestellt wurden.
  • Am 1. Juni legten die Convention-Teilnehmer zu Fuß und auf dem Rad drei Kilometer durch die herrlichen Straßen der Stadt zurück. Mit ihrer Aktion „Hamburg on the Move“ machten sie auf Rotarys Kampf gegen die Kinderlähmung aufmerksam.
  • Der Nobelpreisträger Denis Mukwege, Gründer und ärztlicher Direktor des Panzi-Krankenhauses in der Demokratischen Republik Kongo, hielt eine inspirierende Grundsatzrede auf dem Rotary Friedenssymposium.
  • Rotaracter aus der ganzen Welt trafen sich vom 31. Mai bis 1. Juni auf der bisher größten Rotaract Preconvention. Auf dem zweitägigen Event kamen Themen wie Frieden, berufliche Vernetzung und Entwicklung und soziales Unternehmertum zur Sprache.

Wenn das nicht Lust auf mehr macht...

Aus: The Rotarian, von Arnold R. Grahl