https://rotary.de/panorama/start-fuerrotary-goes-kilimandscharo-a-10411.html
Charity Projekt in D1842

Start für„Rotary goes Kilimandscharo"

Charity Projekt in D1842 - Start für„Rotary goes Kilimandscharo

Zehn rotarische Freunde aus verschiedenen deutschen Clubs erklimmen ab 6. März 2017 den Kilimandscharo in Tansania. Die Reise wurde von Governor Peter Wohlrab initiiert.

02.03.2017

In der Zeit vom 6. – 13. März 2017 werden zehn Freunde aus verschiedenen deutschen Rotary Clubs den 5.895 Meter hohen Kilimandscharo in Tansania über die Lemosho Route besteigen.

Mit dem Aufstieg wollen die Rotarier aus D1842 Spendengelder für ein Projekt von „Africa Amini Alama“ in Ngare Nanyuki, unmittelbar am Fuß des Kilimandscharo gelegen, sammeln und benötigen dafür die Unterstützung von tatkräftigen Spendern.

Hilfe auf mehreren Ebenen

„Africa Amini Alama“ hilft Menschen in Nord-Tansania im medizinischen Bereich, Bildungs- und Sozialbereich. Die Spendengelder werden derzeit dringend benötigt für den Bau von mehreren Krankenzimmern in einer Krankenstation. „Africa Amini Alama“ wird von zwei österreichischen Ärztinnen vor Ort betrieben. Die Spendengelder kommen also unmittelbar dem Zweck zugute.
Weitere Informationen: www.africaaminialama.com oder auf Facebook.

Sehen Sie hier Videos über Africa Amini Alama - einfach auf das Bild klicken.

Africa Amini Alama, Afrika, Distrikt 1842, D1842, Kilimandscharo, Kilimanjaro
Zwei österreichische Ärztinnen haben Africa Amini Alama begründet.

Für jeden Höhenmeter, den die Gruppe bis zum Gipfel zurücklegt, kann gespendet werden. Egal, ob 1 Cent, 10 Cent oder 1 Euro/Höhenmeter, jeder Betrag hilft zur Realisierung des Baus einer Zwei-Betten-Einheit in der Krankenstation von „Africa Amini Alama“. Die Kosten pro Zwei-Betten-Einheit liegen bei rund 5.000 Euro. Geplant ist der Bau von insgesamt acht solcher Einheiten.

Ziel: Gipfel in 6 Tagen

Am 12. März soll der Gipfel des Kilimandscharo erreicht werden - die täglichen Fortschritte werden auf der Facebook-Seite gepostet. Spätestens am 12. März ist alsoklar, wie viele Höhenmeter tatsächlich geschafft wurden, dann kann gespendet werden!

Wer nicht warten möchte, darf natürlich auch jederzeit mit einmaligen Spenden täglich helfen. Spenden können auf folgende Bankverbindung eingezahlt werden:

Kontoinhaber: Rotary Club München-Solln Sozialfonds e. V.
Kreditinstitut: Stadtsparkasse München
IBAN DE43 7015 0000 1002 833604
Verwendungszweck: Spende „Africa Amini Alama“ und die Anschrift für die Zusendung der Spendenbescheinigung nicht vergessen.


Und: Die ersten Unterstützungsbeiträge sind bereits eingegangen!

Auf Facebook fand sich folgender Post:
50 Cent pro Höhenmeter

... es gibt bereits die erste Höhenmeter-Unterstützung vom Rotary Club München-Solln! Der Vorstand des RC München-Solln hat beschlossen, die beiden Sollner Teilnehmer Stefan Dölker und Gerd Marxer zu sponsern: Mit 50 Cent pro Netto-Höhenmeter...
Wir gehen zu 100% davon aus, dass Ihr es beide schafft. Für die Spende reicht natürlich, wenn es einer tut. Viel Glück!