https://rotary.de/panorama/steigen-sie-ein-helfen-sie-mit-a-6020.html
Deutsche Bahn und Rotary machen mobil gegen Polio

Steigen Sie ein – Helfen Sie mit!

Deutsche Bahn und Rotary machen mobil gegen Polio - Steigen Sie ein – Helfen Sie mit!
National Advocacy Advisor der Rotary Foundation Barbara Groth präsentiert die Lokomotive, die ab heute ein Jahr land durch Deutschland rollt

26.10.2012

Mit einer E-Lok der Deutschen Bahn, die ab heute mit einer markanten Werbebotschaft auf die Kampagne gegen die Kinderlähmung aufmerksam macht, suchen die deutschen Rotarier die Unterstützung der Öffentlichkeit für das Schwerpunktprojekt ihrer Organisation: Seit 1979 bekämpft Rotary International die Kinderlähmung (Poliomyelitis – kurz: Polio) und hat im Verbund mit der Weltgesundheitsorganisation, dem Kinderhilfswerk der Vereinten Nationen UNICEF sowie den US-Gesundheitsbehörden CDC dafür gesorgt, dass die Ansteckungskette bereits weitgehend unterbrochen ist: Nur in Afghanistan, Pakistan sowie Nigeria stellen wilde Polio-Viren noch eine akute Gefahr für die Bevölkerung dar. Solange allerdings nicht alle Länder Polio-frei sind, besteht die Gefahr, dass die Viren weltweit zirkulieren und Infektionen auslösen. Auch in Europa, wo die letzte Polio-Infektion bereits über zehn Jahre zurückliegt.

 

Wie erfolgreich diese größte Gesundheitsaktion aller Zeiten bisher verlaufen ist, zeigt ein Blick auf die Welt vor 25 Jahren: Damals registrierten die Gesundheitsbehörden pro Jahr 350.000 Polio-Infektionen in 125 Ländern. Dank flächendeckender Impfungen sank die Zahl der Infektionen inzwischen auf 650 im Jahr 2011 – ein Rückgang von über 99 Prozent.

 

Das letzte Prozent verlangt noch einmal große Anstrengungen, um die Massenimpfungen weiterzuführen. Nachdem die 1,2 Millionen Rotarier in aller Welt über die Jahre neben großem persönlichem Einsatz auch rund eine Milliarde US-Dollar gespendet haben, bitten sie nun die Öffentlichkeit um Unterstützung auf der letzten Etappe: Für nur einen Euro können zwei Kinder vor Polio geschützt werden.



Die Aktion ist auch dazu gedacht, die Bevölkerung auf das unterschätzte Infektionsrisiko bei uns hinzuweisen – rund 35 Prozent der erwachsenen Bevölkerung verfügen nicht über einen ausreichenden Impfschutz gegen Polio. Plakate und Info-Blätter sollen in Arzt-Praxen und an anderen geeigneten Örtlichkeiten das Bewusstsein für dieses Problem schärfen.

 

Ein weiterer Höhepunkt der Aktion findet am 4. Mai 2013 statt, wenn die 1.000 deutschen Rotary Clubs in vielen lokalen Veranstaltungen die Kinderlähmung zum Thema machen. Zu den Partnern dieser Aktion gehören die Frankfurter Werbeagentur Ogilvy und der Bundesverband Polio e.V., unterstützt wird sie von der Deutschen Bahn und der Firma Märklin.


Weitere Informationen


END POLIO NOW

Mit Ihrer
Spende

bringen Sie uns näher an Ziel:

Eine Welt ohne Kinderlähmung.