https://rotary.de/panorama/warum-es-lohnt-zur-rotaract-preconvention-zu-fahren-a-13733.html
Hamburg

Warum es lohnt, zur Rotaract Preconvention zu fahren

Hamburg - Warum es lohnt, zur Rotaract Preconvention zu fahren
Florian Wackermann (rechts) bei der Preconvention in Toronto mit Rotaractern aus Venezuela © Rotary International

Vor jeder Convention treffen sich die Rotaracter. Das ist jedes Jahr auch ein spannender Termin für die Rotarier.

Florian Wackermann24.01.2019

Als erstes: Man muss kein Rotaracter sein, um an der Rotaract Preconvention in Hamburg teilzunehmen. Denn es gibt genügend Gründe auch für Rotarier, daran teilzunehmen. Einer der besten ist wohl: diesen lebendigen Teil der rotarischen Familie besser kennenzulernen und Verbindungen aufzubauen, um diese jüngeren Mitglieder künftig bei Rotary willkommen zu heißen.

Ich bin 2005 zu Rotaract gekommen, 2016 wurde ich Rotarier. Ich habe sowohl die Rotaract Preconvention als auch die Rotary Convention in den letzten sechs Jahren besucht und reiste dabei nach Lissabon, Sydney, Sao Paulo, Seoul, Atlanta und Toronto. Bei jeder Preconvention lernte ich mehr über Rotaract, kam mit neuen Ideen nach Hause und schloss gute Freundschaften.  In Sao Paulo zum Beispiel nahmen wir an einem Event im Sambadrome teil, wo wir die örtlichen Samba-Gruppen bewundern konnten. Ich war dort zufällig mit Taiwanesischen Rotaractern. Irgendwann trafen wir auch Taiwanesische Rotarier und stellten uns für ein Gruppen-Foto auf. Jedes Jahr sehe ich diese Rotarier nun auf den Conventions wieder – wir sind richtig gute Freunde geworden über die Jahre.

Rotaract - Stärke, gute Stimmung, Enthusiasmus

Ich glaube, Rotaract ist eines der wichtigsten Programme von Rotary. Wenn ich zu einer Rotaract Preconvention fahre, erinnere ich mich immer an die Stärke, die positive Stimmung und die Aufregung, die mich während meiner Rotaract-Zeit immer wieder angetrieben und motiviert haben. Ich fühle mich willkommen und eingebunden bei den Rotaractern. Rotarier, die einen RAC besuchen, werden diese Wärme und den Enthusiasmus am eigenen Leib erleben.

Viele der Sessions auf der Preconvention haben mit der Verbindung zwischen Rotaract und Rotary zu tun – und wie es einfacher und lukrativer für Rotaracter werden kann, ein Rotarier zu werden. Wenn wir wollen, dass Rotaracter sich eine Zukunft in Rotary vorstellen können, dann müssen wir mit ihnen über gegenseitige Erwartungen, Wünsche und Bedürfnisse reden.

Mehr Jüngere, um Rotary zu stärken

Wer nun an der Rotaract Preconvention teilnimmt, zeigt bereits seine Unterstützung und sein Interesse. Und RI President Barry Rassin hat das ambitionierte Ziel vorgegeben, die Zahl der Rotaracter und der Rotaract Clubs weltweit zu verdoppeln. Er sagte in Toronto: „Wir brauchen jüngere Mitglieder, wir brauchen jüngere Führungskräfte, wenn wir Rotary wollen weiter stark bleibt.“

Ich freue mich schon auf die Rotaract Preconvention in Hamburg (31. Mai bis 1. Juni 2019) und hoffe, Euch dort zu sehen! Vielleicht inspiriert Sie das Event, einen eigenen Rotaract Club zu gründen oder einen bereits existierenden Rotaract Club zu einem gemeinsamen Projekt einzuladen.


Die Ausführungen von Florian Wackermann auf Englisch lesen Sie hier:

blog.rotary.org/2018/11/19/why-attend-the-rotaract-preconvention/#more-9296

Florian Wackermann

Florian Wackermann ist Mitglied im Rotaract Club Germering im Distrikt 1841. Nach diversen Ämtern im Club und auf Distriktebene war er unter anderem 2013/14 Vorsitzender des Rotaract Deutschland Komitees (RDK). Er ist Promotionbeauftragter für die Convention in Hamburg.

Zum Internet-Auftritt von Rotaract Deutschland