https://rotary.de/soziales/shelterbox-wirbt-um-spenden-a-14021.html
Aufruf

ShelterBox wirbt um Spenden

Aufruf - ShelterBox wirbt um Spenden
Viele Kinder sind von ihren Eltern getrennt worden oer haben diese verloren. Da Nahrungsmittel fehlen, hungern ganze Landstriche. © Pixabay

Wasser von oben und von allen Seiten - und mittendrin Hunderttausende Menschen. In Ostafrika ist das seit Tagen Realität. Nun tut Hilfe Not.

28.03.2019

Sicher sind Sie längst im Bilde: Mehr als 2,5 Millionen Menschen sind inzwischen von den riesigen Überschwemmungen nach dem tropischen Wirbelsturm Idai in Ostafrika betroffen. Die meisten haben alles verloren: Hütten, Kleider, Nahrungsmittel... Mit Glück konnten sie ihre Kinder und das eigene Leben retten.

Damit sie nicht verhungern müssen, will ShelterBox nun anpacken und wenigstens die Notversorgung mitorganisieren. Damit das möglich wird, ist Ihre Spende gefragt. Jeder kann mithelfen, denn die ShelterBox-Notfall-Teams sind bereits vor Ort. Sie versuchen zu den Betroffenen vorzustoßen, vor allem dorthin, wo bisher ween der großflächigen Überschwemmungen keine Hilfe hingelangt ist. Jeder Euro zählt. - Und vielleicht können Sie in Ihrem Club auch um weitere Spenden werben.

Den Vereinten Nationen zufolge ist es eine der schlimmsten Naturkatastrophen auf der Südhalbkugel der Erde. Hunderttausende sind auf Hilfe angewiesen. Und Sie können Distrikt Governor Hutchson Mthinda aus dem Distrikt 9210 unterstützen - denn er hat mit anderen Rotariern bereits angefangen zu helfen. Machen Sie mit!

Damit die Menschen im südlichen Afrika, besonders in Malawi, Simbabwe und Mosambik, ein bisschen Hoffnun, ein Dach über dem Kopf und eine Zukunft bekommen.

Hier der Aufruf von ShelterBox nach der Naturkatastrophe.