https://rotary.de/bildung/district-grant-fuer-studentinnen-a-6566.html
Projekt

District Grant für Studentinnen

Projekt - District Grant für Studentinnen
Der Gründer der Mädchenschule mit drei vom RC Einbeck-Northeim geförderten Lehramtskandidatinnen

Ralf Leineweber16.01.2015

Seit Eröffnung der Atefa-Mädchenschule rund 60 Kilometer nördlich von Kabul fördert der RC Einbeck-Northeim dieses Projekt durch Spenden, die Übernahme von Patenschaften und Stipendien (s. Rotary Magazin 2/2011). Insgesamt sind seit dem Frühjahr 2003 von Clubmitgliedern und Dritten eingeworbene Spenden im Gesamtwert von rund 100.000 Euro für den Ausbau und den Betrieb nach Afghanistan geflossen. Mithilfe eines District Grants hat der Club jetzt 18 der derzeit 36 dort studierenden Abiturientinnen eine weiterführende Ausbildung ermöglicht. Eine für die Finanzierung des Clubanteils organisierte Dritt-Spendenaktion verlief dabei so erfolgreich, dass das gesamte Studium der jungen Frauen gesichert ist.

„Wie in anderen Ländern der sogenannten Dritten Welt gilt auch hier, dass eine solide Ausbildung von Mädchen und jungen Frauen dem notwendigen gesellschaftlichen Wandel den Weg ebnet“, sagt Clubpräsident Alois Kühn, der auch Initiator des Stipendienprogramms ist. Nachdem der Auf- und Ausbau der Schule, die bis heute von etwa 900 Mädchen besucht wurde, sowohl baulich wie personell weitestgehend abgeschlossen ist, hat sich sein Club entschlossen, studierwillige Schulabgängerinnen gezielt zu fördern.

Ralf Leineweber
Ralf Leineweber ist Jahrgang 1965 und Rotarier seit 2006. Er arbeitet derzeit als Journalist und Chefredakteur bei der Celleschen Zeitung, Die Funktion des Distriktreporters für den Distrikt 1800 nimmt er seit 2008 wahr, Club-Internet-Beauftragter ist er seit 2009.