https://rotary.de/clubs/distriktberichte/25-millionen-plastikdeckel-gegen-kinderlaehmung-a-14831.html
Dillingen

2,5 Millionen Plastikdeckel gegen Kinderlähmung

Dillingen - 2,5 Millionen Plastikdeckel gegen Kinderlähmung
Hilft und macht Spaß: Die Schülerinnen Frieda, Carla und Milla werfen ihre fleißig gesammelten Deckel in eine Sammeltonne. © Karl-Josef Hildenbrand/picture alliance/dpa

Seit zwei Jahren sammelt der RC Dillingen tagtäglich Plastikdeckel, um Polio zu bekämpfen. Das Engagement soll dabei helfen, diese Krankheit endlich auszurotten.

Carsten Zehm01.11.2019

Eine unvorstellbare Summe: 50.000 Impfungen für 2,5 Millionen gesammelte Plastikdeckel. Es ist eine Bilanz, auf die jede Gemeinschaft mit Stolz schauen darf. Und das, obwohl das Projekt anfangs erst recht kleine Züge annahm: Denn zunächst stand in einem lokalen Getränkemarkt lediglich eine Box, die zuvor von einem befreundeten Rotarier und Schreiner erbaut worden war. Dort konnte jeder nach Belieben Deckel von Kunststoffflaschen einwerfen und so einen eigenen Teil zur Bekämpfung der Kinderlähmung beitragen. Schnell wurde deutlich, dass die Bevölkerung das Projekt annahm, weshalb es kurzerhand zu dem Entschluss kam, weitere Boxen vor anderen Pfandflaschenautomaten aufzustellen. Fortan gab es also vier Sammelstellen, die über ein Jahr von einer Schlüsselfigur des Projektes, Rainer Späth, wöchentlich entleert und gereinigt wurden.

Keine Heilung möglich
Dass Polio nach wie vor ein solches Problem darstellt, dürfte vielen gar nicht bewusst sein: In Deutschland und Europa ist Kinderlähmung (Poliomyelitis) bereits ausgerottet. Die Krankheit kann Lähmungen auslösen und zum Tod führen. Leider kommt das Virus in den Ländern Pakistan und Afghanistan immer noch vor, und mit Blick auf den regen internationalen Reiseverkehr empfiehlt das Robert-Koch-Institut (RKI) deshalb die Impfung für alle Kinder und Erwachsenen. Bei Kinderlähmung gibt es keine Heilung. Sie kann aber mit einer Impfung verhindert werden. In Deutschland sind dem RKI zufolge fast 95 Prozent aller Erstklässler gegen Polio geimpft. In ärmeren Ländern ist die Bilanz längst nicht so gut – und damit kann das Virus auch in polio freie Gebiete wieder eingeschleppt werden.

Diese Problematik ließ den Dillinger-Landkreis keineswegs unberührt: Über 2,5 Millionen Deckel kamen dort über die letzten zwei Jahre zusammen, was etwa 50.000 Impfungen entspricht. Einmal wurden bei einer Gemeinschaftsaktion alleine an einem Tag über 60.000 Deckel abgeschraubt und gesammelt. Ein anderes Mal hatte ein Rentner über Jahre hinweg über 4000 gelbe Plastikteile aus Kinder-Überraschungseiern gesammelt. Eine Überraschung, die sich für alle Beteiligten durch und durch gelohnt hatte.

Carsten Zehm
Carsten Zehm (RC Starnberg) beschäftigt sich beruflich mit Public Relations  und ist Distriktreporter im Distrikt 1841.

Weitere Artikel des Autors

3/2020 Brunnenanlagen für Afrika
3/2020 In Kürze
2/2020 In Kürze
1/2020 Lösung für Krankenhausmüll
1/2020 In Kürze
12/2019 In Kürze
12/2019 Der Klimawandel vor der Tür …
11/2019 In Kürze
10/2019 In Kürze
9/2019 In Kürze
Mehr zum Autor