https://rotary.de/clubs/distriktberichte/50-jahre-jung-a-11436.html
Bad Soden-Königstein

50 Jahre jung

Bad Soden-Königstein - 50 Jahre jung
Präsident Peter Gatti und Pastpräsident Herbert Meyer bei der Jubiläumsfeier © RC Bad Soden-Königstein

Der RC Bad Soden-Königstein feierte in festlichem Ambiente sein 50-jähriges Clubjubiläum.

Christian Kaiser07.10.2017

Anlässlich des 50-jährigen Clubjubiläums feierten die Mitglieder des RC Bad Soden-Königstein im festlichen Ambiente des Hotels Kempinski in Falkenstein.

Unter den zahlreichen Gästen auch zehn rotarische Freunde vom Partnerclub Le Mans-Bérengère, die die weite Anreise aus Frankreich nicht gescheut hatten. Ebenso mit dabei drei Gründungsmitglieder, der Senior im Alter von 98 Jahren.

Clubpräsident Peter Gatti konnte auch die Bürgermeister der Städte Bad Soden und Königstein begrüßen, die sich in Grußworten für das Wirken Rotarys in ihren Gemeinwesen bedankten.

In seinem Rückblick auf die vergangenen fünfzig Jahre erwähnte der Präsident nicht ohne Stolz, dass der Club über eine Million Euro an Geldern für soziale und kulturelle Zwecke hier in der Region und für weltweite Hilfsprojekte aufgebracht hat – begleitet von einem starken persönlichen Engagement der Mitglieder, das mindestens gleichhoch einzuschätzen sei.   

Angesichts der ständig neuen weltweiten Herausforderungen sei die rotarische Idee weiterhin gültig und attraktiv, sagte er.

Ein Vertreter des Mutterclubs, des RC Bad Homburg vor der Höhe, überreichte als Gastgeschenk eine Spende von 1.500 Euro zur Unterstützung des Clubprojektes „Deutschsommer“ - eine intensive Sprachförderung von Drittklässlern während der Sommerferien.

Landrat a.D. Bernward Löwenberg, Clubmitglied seit 1978, hob in seinem Festvortrag das bislang wohl größte rotarische Einzelprojekt, den weltweiten Kampf gegen Polio hervor – mit einem Beitrag Rotarys in Höhe von über 1,7 Milliarden US-Dollar. 

Musikalisch wurde der Abend durch ein Quartett mit Klavier, Trompete, Cello und Percussion facettenreich begleitet - an der Trompete Clubmitglied David Tasa, vormals erster Trompeter des Frankfurter Opern- und Museumsorchesters. 

Christian Kaiser

Christian Kaiser wurde 1942 in Hessen geboren, machte Abitur in Hanau. Studium der Agrarwissenschaften in Göttingen und Bonn mit Promotion. Pächter der Hessischen Staatsdomäne Kinzigheimerhof bis 2004. Öbuv. Sachverständiger. Verheiratet, zwei Kinder. Seit 1981 im RC Hanau. Präsident 1999/2000, PHF+3 und Distriktberichterstatter für D 1820.