https://rotary.de/clubs/distriktberichte/berufliche-kommunikation-im-wirklichen-leben-und-im-netz-a-11921.html
Freiburg

Berufliche Kommunikation im wirklichen Leben und im Netz

Freiburg - Berufliche Kommunikation im wirklichen Leben und im Netz

Ryla-Seminar als Workshop: Die 21 Teilnehmer feilten mit einem erfahrenen Kommunikationstrainer und einem Rotarier an erfolgreicher Selbstdarstellung, an Rhetorik und Körpersprache. Im zweiten Teil wurde über die eigenen Spuren im Netz diskutiert, über "Dos" und "Don'ts".

Peter Leinberger26.01.2018

Als Workshop war das jüngste RYLA-Seminar des Distrikts 1930 in Freiburg konzipiert. Das Interesse war groß - die 21 ausgewählten Teilnehmer - junge, aktive und sozial engagierte Leute zwischen 17 und 26 Jahren – feilten zwei Tage lang unter den Fittichen eines erfahrenen Kommunikationstrainers und eines Rotariers  in den Räumen der Badischen Zeitung in Freiburg an sich: „Wie stelle ich mich vor einer Gruppe erfolgreich selbst dar?“, „Was bewirken Rhetorik und Körpersprache?“ und „Was sagt mein  Auftreten beim Lösen einer kniffligen Aufgabe als Mitglied einer Gruppe über meine Persönlichkeit aus?“. Das wiederholte Feedback der beiden Trainer einerseits und die lernende Beobachtung aus den Szenen anderer Teilnehmer lösten viele Aha-Erlebnisse aus.

Im zweiten Teil erfuhren die Teilnehmer in einer angeregten moderierten Diskussion von den Dozenten, welche Spuren das eigene Verhalten im Internet hinterlässt, was man im Darknet so alles findet und wie man sich souverän im Netz und zwischen dessen Inhalten bewegt, eben die „Dos" und "Don'ts“ im Netz. 

RYLA, Freiburg, Berufliche Kommunikation, Internet, Netz
Intensive Auseinandersetzung mit den Ideen des Kommunikationstrainers und den Regeln im Netz

Wenn man einige grundlegende Regeln beachtet, so war der Tenor, dann sollte alles gut gehen und  die Zukunft nicht durch Fehler aus der Vergangenheit verbaut werden. Auch das Feiern kam trotz des kompakten Terminplanes nicht zu kurz: Der Freiburger Rotaract Club gestaltete ein kurzweiliges Abendprogramm, beginnend mit einem schmackhaften Dreigangmenü.

Das RYLA-Seminar wurde diesmal von den Clubs aus Freiburg und Umgebung finanziell und personell unterstützt: RC Freiburg, RC Freiburg-Schloßberg, RC Freiburg-Zähringen, RC Bad Krozingen, RC Emmendingen-Breisgau und RC Hochschwarzwald. Am Wochenende 4. bis 6. Mai 2018 findet das nächste RYLA-Seminar des Distrikts statt, diesmal gehen wir der Frage nach: „Werte – war früher alles besser oder wohin entwickeln wir uns?“. Interessenten wenden sich bitte an ryla.rotary1930@gmail.com

 

Peter Leinberger
Peter Leinberger ist Rotarier seit 1981. Präsident des RC Bruchsal-Bretten 1991/92. Studium der Pharmazie und Studium der Tiermedizin. Nach zuletzt 35 Jahren Selbständigkeit seit 2014 im Ruhestand. Noch vielseitig engagiert u.a. im Tierschutz (TVT AK 6), der Erhaltung alter Haustierrassen (G.E.H.), der Kultivierung von Kakteen (spez. winterharter) und im sozialen Bereich (Pelikan-Verein zur Unterstützung der Palliativ-Station der Rechberg-Klinik, Dr. Gaide-Stiftung). Ab Juli 2015 Berichterstatter des Distrikts 1930 für das Rotary Magazin.