https://rotary.de/clubs/distriktberichte/rotarische-blitzaktion-a-15773.html
Emmendingen-Breisgau, Lahr

Rotarische "Blitzaktion"

Emmendingen-Breisgau, Lahr  - Rotarische
PDG Wilfried Gehart als Fahrradkurier liefert gespendete Masken vor dem Klinikum ab. © Badische Zeitung

Keine geeigneten Atemschutzmasken - Lieferketten sind unterbrochen

Peter Leinberger06.04.2020

Sonntag, 22.März 2020

08:38 Uhr: Per Mail ein Hilferuf von Leonhard Mohr, RC Emmendingen-Breisgau (Prof. Dr.med. - Chefarzt  des Ortenau- Klinikum Lahr-Ettenheim) an  PDG Wilfried Gehart: "Es besteht in allen Kliniken ein dramatischer Mangel an FFP-2 Atemschutzmasken. Diese sind unabdingbar für die Behandlung von Patienten mit COVID-19. Die Lieferketten sind unterbrochen, auch die Klinikapotheken haben momentan keinen Zugang zu neuen Masken."

09.30 Uhr begann Freund Gehart, die Mitglieder der Rotary Clubs Lahr und Emmendingen-Breisgau, die lokalen Zeitungen, seinen privaten Freundeskreis und eine Liste lokaler Maler, Lackierer, Schreiner etc. per Mail anzuschreiben. Die rotarischen Freundinnen und Freunde erfuhren dabei vom dringenden Bedarf des Klinikums. Freund Gehart erbat von jedem, der entsprechende Atemschutzmasken hat oder jemanden kennt, der darüber verfügt, dringend um eine Mailantwort, eine telefonische Nachricht oder per WhatsApp. Er selbst wollte sich als Fahrradkurier zu Verfügung stellen, würde die Masken abholen und diese an das Klinikum ausliefern.

Ab 10.00 Uhr kamen die ersten Meldungen über lagernde Masken bei PDG Gehart an und Uwe Sackmann (RC Lahr und DRFC), meldete sich spontan als weiterer Abholfahrer und Maskensammler.

Um 11.00 Uhr saß Freund Gehart zum ersten Mal auf dem Fahrrad, um die ersten Masken  einzusammeln.

Um 11.50 Uhr gab Freund Gehart die ersten 30 Masken im Klinikum ab.

Bis 19.00 Uhr waren an die 150 Masken im Klinikum eigegangen.

21.12 Uhr: Die Social-Media-Expertin Jutta Zeisset meldet schon 25.000 erreichte Personen. - Ihr Beitrag zum Thema wurdee über 500 Mal geteilt.

Am 23. März 2020 meldete sich der am weitesten von Lahr entfernte Spender aus Südamerika: Er habe in seiner Wohnung in Berlin noch 20 Masken, die ein Freund auf dem Postweg an den Distrikt auf den Weg brachte.

Bis 27.03. kamen unter reger Beteiligung der rotarischen Freunde an die 3.000 Schutzmasken zusammen. Dank an die großartige Spendenbereitschaft in der Bevölkerung, überwiegend von Bauunternehmern, Malern und Lackierern, Schreinern etc.

Damit ist die Aktion,  initiiert von PDG Wilfried Gehart, unterstützt von Freundinnen und Freunden des RC Lahr und des RC Emmendingen-Breisgau zu Ende gegangen. Unterdessen ist auch die abgerissene Lieferkette wieder intakt und in der Klinik sind alle exponierten Mitarbeiter mit FFP 2-Masken  geschützt

 

 

 

 

 

Peter Leinberger
Peter Leinberger ist Rotarier seit 1981. Präsident des RC Bruchsal-Bretten 1991/92. Studium der Pharmazie und Studium der Tiermedizin. Nach zuletzt 35 Jahren Selbständigkeit seit 2014 im Ruhestand. Noch vielseitig engagiert u.a. im Tierschutz (TVT AK 6), der Erhaltung alter Haustierrassen (G.E.H.), der Kultivierung von Kakteen (spez. winterharter) und im sozialen Bereich (Pelikan-Verein zur Unterstützung der Palliativ-Station der Rechberg-Klinik, Dr. Gaide-Stiftung). Ab Juli 2015 Berichterstatter des Distrikts 1930 für das Rotary Magazin.