Anzeige
https://rotary.de/clubs/distriktberichte/berufswahl-siegel-fuer-meitinger-mittelschule-a-13000.html
Meitingen

Berufswahl-Siegel für Meitinger Mittelschule

Meitingen - Berufswahl-Siegel für Meitinger Mittelschule
Die Schüler bei ihrer interaktiven Führung durch die Lech-Stahlwerke © Stefan Mittermeier

Mit ihrem ausgeprägten, gelebten Anliegen, die Zukunft zielsicher und durchdacht zu planen, gelang der Schule ein großer Erfolg

Carsten Zehm01.10.2018

Die Mittelschule Meitingen wurde mit dem Berufswahl-Siegel ausgezeichnet 40 schwäbische Schulen aller Art beteiligten sich an der Ausschreibung – 29 davon erhielten nun in Lindau am Bodensee das Berufswahl-Siegel. Die begehrte Auszeichnung nahmen in der Inselhalle in Lindau Konrektorin Rosmarie Gumpp, die Lehrkräfte Michaela Forster und Andreas Tepper sowie die Schülerinnen Samira Prem und Samantha Seitz entgegen. Die Mittelschule Meitingen hatte sich an der regionalen Ausschreibung beteiligt und bekam deshalb Besuch zu einem Audit. Das dreiköpfige Gremium aus der Wirtschaft, der Agentur für Arbeit und der Schule konnte sich von den vielfältigen Angeboten zur beruflichen Orientierung der Schüler an der Mittelschule Meitingen überzeugen.

Auf dem Besuchsprogramm standen beispielsweise Unterrichtsbesuche im Fach Arbeit- Wirtschaft-Technik und in den berufsorientierenden Fächern Soziales, Wirtschaft, Technik. Außerdem gab es ein „Speed Dating“, bei dem sich die Jurymitglieder mit ausgewählten Schülern aus verschiedenen Klassen über die Berufsorientierung unterhielten. Hinzu kamen ein Bewerbertraining durch die Lech-Stahlwerke, ein Info-Parcours, die Pressearbeit und eine Powerpoint- Präsentation einer neunten Klasse, die einen Einblick in die Berufsorientierung an der Mittelschule Meitingen gab.

Gelebtes Anliegen statt liebloser Pflichterfüllung
Die Jury entschied sich nach genauer Überprüfung der Vorgaben für die Verleihung des Berufswahl-Siegels an die Mittelschule Meitingen. Mit diesem Siegel ist ein langfristig angelegter Prozess der Qualitätssicherung verbunden. Alle drei bis fünf Jahre muss eine Schule sich erneut der Evaluierung stellen, um dieses Siegel weiterführen zu können. In der Laudatio heißt es unter anderem: „Für die Mittelschule Meitingen ist die Berufsorientierung keine lästige Pflichterfüllung, sondern intensiv gelebtes Anliegen.

Der Schule gelingt dank einer gezielten Steuerung des internen und des externen Netzwerkes sowie der aktiven Einbindung der Eltern ein beeindruckender Erfolg bei der Berufsorientierung ihrer Schülerinnen und Schüler.“ Lobend wurde in der Laudatio auch der Rotary Club Gersthofen-Nördliches Lechtal erwähnt, der es den Schülern seit langer Zeit ermöglicht, vielfältige Kompetenzen zu erwerben und diese für den weiteren (beruflichen) Entwicklungsweg zu nutzen. Das Berufswahl-Siegel – bestehend aus der Laudatio und dem Siegel – wird schon bald im Eingangsbereich der Schule einen Ehrenplatz bekommen.