Anzeige
https://rotary.de/clubs/distriktberichte/drei-millionen-deckel-fuer-polioplus-gesammelt-a-13443.html
Oldenburg in Holstein

Drei Millionen Deckel für PolioPlus gesammelt

Oldenburg in Holstein - Drei Millionen Deckel für PolioPlus gesammelt
Clubpräsident David Depenau (mit Schild) und Projektleiter Wulf Sophus Theophile organisierten die Übergabe von 1,5 Millionen Deckeln © RC Oldenburg i. H.

Noch immer gibt es Gebiete, in denen Polio auftritt. Die Mitglieder des RC Oldenburg i. H. haben insgesamt drei Millionen Plastikdeckel gesammelt, um Impfungen zu finanzieren

Can Özren01.01.2019

Für die Übergabe von insgesamt 1,5 Millionen Deckeln musste schweres Gerät her! Zwölf prall gefüllte Big Packs mit je 125.000 bunter Deckel und Schraubverschlüsse beziehungsweise mit je 250 Kilogramm Gewicht hatten die Mitglieder des RC in den vergangenen zwölf Monaten eingesammelt. Im Clubgebiet Ostholstein-Nord hatten sie mehr als 50 Sammelbehälter in Supermärkten, Behörden, Schulen, Kirchen, Kindergärten, Restaurants oder Apotheken verteilt. Regelmäßig hatten die Freunde diese Behälter geleert und auf Gut Satjewitz von Deckel-Projektleiter Wulf Sophus Theophile zwischengelagert.

Übergabe mit Anhang
Jetzt übergaben sie zum zweiten Mal 1,5 Millionen Plastikverschlüsse an den Zweckverband Ostholstein (ZVO), der diese riesige Menge kostenfrei für den Club zur Verwertungsstelle weitertransportierte. Dieses besondere Meeting ließen sich die Rotarier und ihre Familienangehörigen nicht entgehen. Sie beobachteten, wie ein Teleskop-Frontlader auf Gut Satjewitz die Big Packs auf den Haken nahm und in zwei übergroße Container des Zweckverbandes schüttete.

Selbstläufer geworden
Da der Club von April 2016 bis Oktober 2017 bereits 1,5 Millionen bunte Schraubverschlüsse aus Hartplastik eingesammelt und an den ZVO übergeben hatte, betrug das Gesamtsammelergebnis nunmehr drei Millionen Deckel mit einem Gesamtgewicht von sechs Tonnen. Mit dem Erlös aus dem Verkauf der Plastikverschlüsse an Recycelbetriebe kann Rotary International insgesamt 6.000 Polioimpfungen finanzieren.

Präsident David Depenau dankte nicht nur dem Zweckverband für die Hilfe beim Transport, sondern auch den sammelfreudigen Ostholsteinern und den engagierten Clubmitgliedern für dieses hervorragende Sammelergebnis. Auch der Presse dankte er dafür, dass sie dieses humanitäre Projekt stets positiv begleitetet und immer wieder über die Aktion berichtet hatte. Depenau: "Inzwischen ist das Projekt 'Deckel gegen Polio' zum Selbstläufer geworden. Immer mehr Einheimische und Feriengäste aus der Region sammeln für das humanitäre Projekt, um die grausame Kinderlähmung in der Welt auszurotten."