https://rotary.de/clubs/distriktberichte/ehrwuerdige-schulabgaenger-a-16341.html
Hanau

Ehrwürdige Schulabgänger

Hanau - Ehrwürdige Schulabgänger
Clubpräsident Bernd Krempel bei seiner Ansprache mit den drei ausgezeichneten Schüler*innen der KRS. Im Hintergrund Schuldirektor Jürgen Scheuermann (RC Offenbach-Dreieich) © Karl-Rehbein-Schule

Der RC Hanau zeichnet Abiturienten aus, die außer guten schulischen Leistungen zusätzliches Engagement im sozialen oder kulturellen Bereich gezeigt haben.

Christian Kaiser05.07.2020

Seit vielen Jahren schon ist es gute Tradition, dass der Präsident des RC Hanau Schülerinnen und Schülern der Karl-Rehbein-Schule (KRS) sowie der Otto-Hahn-Schule (OHS) eine mit jeweils 200 Euro dotierte Auszeichnung für besonderes soziales Engagement überreicht. Die Vorschläge für die auszuzeichnenden Schüler*innen kommen von den Direktoren der jeweiligen Schulen, die Verleihungen erfolgen im Rahmen der Abiturfeier.

Bedingt durch Corona war der Ablauf der Zeremonien in diesem Jahr ein etwas anderer - trotzdem nicht weniger feierlich als gewohnt.

An der KRS wurden drei Schüler*innen und an der OHS ein Schüler ausgezeichnet. Allen ist gemeinsam, dass sie sich weit über ihren normalen Schul- und Freizeitalltag hinaus für andere engagiert haben. Sei es die Führung von Pfadfindergruppen, der Einsatz für benachteiligte Jugendliche, die Unterstützung jüngerer Schulkamerad*innen als Streitschlichter oder Pate oder der Umweltschutz. Die Liste ist lang und das Engagement bewundernswert.

Clubpräsident Bernd Krempel betonte in seiner Ansprache, dass erst der gesellschaftliche Zusammenhalt und das soziale Miteinander eine Gesellschaft lebenswert machen. Dabei erwähnte er den Anschlag vom 19. Februar 2020, der uns unmittelbar vor der Haustür die schrecklichen Folgen gezeigt hat, wenn asoziale oder dissoziale Einzelgänger jegliches Gespür für ein Miteinander verlieren.

Gleichzeitig war es Bernd Krempel ein Anliegen, darauf hinzuweisen, dass ein so vielfältiges und zeitintensives Einbringen auch eine gehörige Portion Struktur und Organisation benötigt. Und gerade diese Mischung aus einer ausgeprägten sozialen Ader, kombiniert mit Struktur und Organisation, sei eine gute Voraussetzung, um auch später beruflich erfolgreich zu sein.

So dürfte für die jungen Preisträger die Verleihungsurkunde einen besonderen Wert haben. Achten doch die Personalchefs bei Einstellungen zunehmend auf "soft skills" der Bewerber, die durch die Urkunde quasi "amtlich" bestätigt werden.

Christian Kaiser

Christian Kaiser wurde 1942 in Hessen geboren, machte Abitur in Hanau. Studium der Agrarwissenschaften in Göttingen und Bonn mit Promotion. Pächter der Hessischen Staatsdomäne Kinzigheimerhof bis 2004. Öbuv. Sachverständiger. Verheiratet, zwei Kinder. Seit 1981 im RC Hanau. Präsident 1999/2000, PHF+3 und Distriktberichterstatter für D 1820.