https://rotary.de/clubs/distriktberichte/ein-wein-der-gutes-tun-soll-a-12381.html
Idstein

Ein Wein, der gut(es) tun soll

Idstein - Ein Wein, der gut(es) tun soll
Bei der Vorbereitung und Durchführung der abschließenden Veranstaltung haben die Partnerinnen der Rotarier wieder tatkräftig mitgeholfen. Das Foto zeigt einige der beteiligten Damen. © RC Bad Camberg-Idstein

Die Rotarier vom RC Bad Camberg-Idstein führen zusammen mit einem Weingut im Rheingau erfolgreich ein Hands-On-Projekt durch.

Christian Kaiser25.04.2018

„Ein Wein, der gut(es) tun soll - helfen mit Genuss!“– so lautet das Motto eines seit Jahren sehr erfolgreichen Hands-on-Projektes der Rotarier vom RC Bad Camberg-Idstein. Partner ist das Weingut Offenstein Erben in Eltville, im nahegelegenen Rheingau. 

Bei fast allen Schritten auf dem Weg zum exklusiven Rotary-Riesling „Bestes Fass“ sind fleißige rotarische Hände mit im Spiel. Immer wieder ist dabei der Rebschnitt bei Wind und Wetter angesichts eisiger Temperaturen eine besondere Herausforderung. Auch die Weinlese am Steilhang mit „konkurrierenden“ professionellen Erntehelfern stellt die körperliche Fitness auf die Probe. Weniger abenteuerlich ist der nach dem Weinausbau folgende logistische Teil mit abfüllen, etikettieren und verpacken.

Höhepunkt des „Weinjahres“ ist regelmäßig die Vorstellung des neuen Jahrganges im Frühjahr. Zur diesjährigen Präsentation im Idsteiner Kulturbahnhof waren auch zahlreiche Gäste gekommen. Nach der Begrüßung durch Clubpräsident Ralf Hofmann gab Winzer Thomas Schumacher jr. einen Überblick über das Jahr in Weinberg und Keller mit dem Heranreifen des neuen Rotary-Weins. Renate Menneke, freischaffende Künstlerin, die wieder das spezielle Rotary-Etikett geschaffen hatte, berichtete über ein Kinder-Hilfsprojekt in Indien, für das sie ihr Honorar spendet. Bereits begleitend zu den Grußworten und Informationen wurde der edle Tropfen ausgeschenkt und für gut befunden.

Zusätzlich gestärkt durch Spundekäs, „Weck und Worscht“ lauschten die interessierten Weinkenner sodann gespannt dem Vortrag von Bernhard Maisch (RC Marburg).  Der Kardiologie-Professor referierte zum Thema „Weinherz und Herzwein“ - über das Zusammenspiel von Wein und Herz aus medizinischer Sicht. Zur Beruhigung der Anwesenden berichtete er von eingeschränkt positiver Wirkung – „wenn denn der Weinkonsum in Maßen vonstatten gehe“.

RC Bad Camberg-Idstein, Camberg, Wein, Rheingau, WeinverkostungBilderserie: Für mehr Eindrücke klicken Sie auf das Foto!

 „Helfen“ ist neben „Genuss“ die zweite – sinnstiftende – Komponente des Weinprojektes: So fließt der Reinerlös im Umfang von jeweils ca. 5.000 Euro in regionale, nationale und internationale Sozialprojekte. Diesmal werden zwei Schulen unterstützt. In der Idsteiner Erich-Kästner-Schule soll der Schulkiosk so umgestalten werden, dass ältere Schüler frische Smoothies herstellen können. Außerdem sollen mit der Aktion „Schmeck-Perten“ Schüler in Ernährungslehre mit dem Zubereiten von Speisen unterrichtet werden. Die Zuwendungen des Rotary-Clubs ermöglichen hier den regelmäßigen Einkauf von Obst, Gemüse für Smoothies und Gerichte.

Die Feldbergschule führt selbst internationale Hilfsprojekte durch, indem die Schüler übers Jahr nützliche Dinge herstellen, die auf dem Idsteiner Weihnachtsmarkt verkauft werden. Die Rotarier unterstützen mit ihrer Spende dieses vorbildliche Engagement.

Christian Kaiser

Christian Kaiser wurde 1942 in Hessen geboren, machte Abitur in Hanau. Studium der Agrarwissenschaften in Göttingen und Bonn mit Promotion. Pächter der Hessischen Staatsdomäne Kinzigheimerhof bis 2004. Öbuv. Sachverständiger. Verheiratet, zwei Kinder. Seit 1981 im RC Hanau. Präsident 1999/2000, PHF+3 und Distriktberichterstatter für D 1820.