Anzeige
https://rotary.de/clubs/distriktberichte/jeden-tag-druckfrisch-im-briefkasten-a-12812.html
Havelland

Jeden Tag druckfrisch im Briefkasten

Havelland - Jeden Tag druckfrisch im Briefkasten
Mitglieder der Kinder- und Jugendparlamente, die vom RC Havelland ein Zeitungsabonnement bekommen haben. Rechts Pastpräsidentin Antje Resch. Die Idee wurde in ihrer Amtszeit geboren. © Joachim Wilisch

Der Rotary Club Havelland hat sich schon mit dem 4-L-Projekt der Förderung kindlicher Lesekompetenz verschrieben. Nun gibt es ein Angebot für Jugendliche: ein Tageszeitungs-Abo

Joachim Wilisch01.09.2018

Es  war sozusagen die erste Amtshandlung des neuen Präsidenten beim RC Havelland, Hermann Fischer, und die letzte der Präsidentin des Jahres 2017/2018, Antje  Resch. Die Rotarier trafen sich mit Mitgliedern der Kinder- und Jugendparlamente Milower Land und Rathenow in den Räumen des Jugendclubs in der Milower Schule. Unter dem Arm hatte Antje Resch zwei Ausgaben der Märkischen Allgemeinen Zeitung, die in der Region täglich von Montag bis Samstag erscheint.

Der Rotary Club hatte sich über die Arbeit der Kinder- und Jugendparlamente informiert und die Mitglieder des Rotary Clubs waren begeistert, was die jungen Leute bewegen. Schnell kam die Frage, wie man den Jugendlichen helfen könnte. Denise Jäkel und Frederike Timme vom Kinder- und Jugendparlament in Rathenow hatten den Rotariern gegenüber den Wunsch geäußert, die lokale Tageszeitung zu abonnieren. „Damit können wir unsere Arbeit noch besser vorbereiten“, sagte Frederike Timme.

Schwarz auf weiß zählt
Zwar dürfen die Kinder und Jugendlichen in Rathenow an allen Sitzungen der städtischen Gremien teilnehmen und haben auch gewisse Mitspracherechte. Dennoch behalte man einen besseren Überblick über das Geschehen, wenn eine Tageszeitung vorhanden ist, so Denise Jäkel.

In Milow erläuterte Vivian Schmunck die Arbeit des Parlamentes, das vor einigen Jahren von Bürgermeister Felix Menzel mitbegründet wurde. Auch hier beteiligen sich die Jugendlichen an der politischen Debatte und wollen mitgestalten. Ihre Basis haben die Jugendlichen aus dem Milower Land im Jugendclub.

Antje Resch betonte, der Rotary Club habe gerne die Abonnements zur Verfügung gestellt und dankte einem Rotarier, der sich hier kurzfristig und unbürokratisch engagiert hatte. „Wir hoffen, dass die Kinder und Jugendlichen mit der Tageszeitung die Hilfe haben, die sie sich wünschen.“ Die Rotarier aus dem Havelland können sich vorstellen, dieses Engagement noch auszuweiten und weiteren Einrichtungen – insbesondere aber jungen Leuten – die Tageszeitung zur Verfügung zu stellen.

Hermann Fischer sagte, das sei ein Projekt, das sehr gut zum RC Havelland passe. „Es ist kein Riesenprojekt, das entspräche auch nicht unserer Mitgliederstärke. Aber es passt auch in unser Engagement zur Leseförderung mit dem 4-L-Projekt.“

Digital und im Internet verfolgen die Kinder und Jugendlichen aus Rathenow und Milower Land schon lange die Nachrichten. Doch eine gedruckte MAZ, das ist noch einmal etwas anderes. Ganz im Sinn von Johann Wolfgang von Goethe: „Was Du schwarz auf weiß besitzt, das kannst Du getrost nach Hause tragen.“

Joachim Wilisch (RC Havelland) verfasst oder veranlasst Beiträge im Rotary Magazin über den Distrikt 1940. Jedes Jahr stellt er zudem die Distriktbroschüre zusammen.