https://rotary.de/clubs/distriktberichte/mein-nachfolger-uebernimmt-einen-vitalen-distrikt-a-18390.html
Distrikt

"Mein Nachfolger übernimmt einen vitalen Distrikt"

Distrikt -
Friedhelm Dold überreicht die Amtskette des Distrikt 1920 an den neuen Governor Klaus Hötzenecker (links). © Florian Rohr

Der scheidende Governor Friedhelm Dold zog gemeinsam mit seinem Team eine äußerst positive Bilanz eines schwierigen Clubjahres, in dem trotz Pandemie viele Ziele erreicht wurden.

Verena Hahn-Oberthaler01.08.2021

Die zweite Distriktkonferenz in Folge im Online-Modus wurde aus Wels übertragen, einem rotarischen Hotspot mit drei Rotary Clubs und einem Rotaract Club. In seinem Resümee zeigte sich Friedhelm Dold vom RC Wels Burg begeistert darüber, dass die Clubs handlungsfähig geblieben sind, weil sie rasch auf die neuen Online-Tools umgestiegen waren. Auch er habe technisch aufrüsten müssen, um den Anforderungen seines Jahres gerecht werden zu können, so Dold launig. Auch die enge Anbindung an die Gremien von Rotary International sei nur online möglich gewesen. Wenngleich eines der Highlights des abgelaufenen Jahres natürlich der reale Besuch von RI-Präsident Holger Knaack im Oktober 2020 gewesen sei.

Ein Ziel war es, Rotaract enger an die rotarische Familie zu führen. "Das ist uns hervorragend gelungen. Wir haben einen eigenen Assistant Governor ernannt, Rotaracter haben an Präsidentenbesprechungen teilgenommen und sich großartig integriert", so Dold.  Auch die Bilanz bei den Sozialprojekten fiel positiv aus, obwohl es den Clubs durch Corona praktisch unmöglich war, durch eigene Aktivitäten Mittel aufzubringen. Der Distrikt unterstützte die Clubs mit mehr als 120.000 Euro. Geld, das zur Verfügung stand, weil der Schüleraustausch nicht möglich war und Veranstaltungen online und damit kostenschonend stattgfanden. "Ich bin glücklich, sagen zu können, dass ich mein Wort gehalten habe. Wir sind kein Sparverein, wir haben die Clubs unterstützt, auch die Öffentlichkeitsarbeit hat an Fahrt aufgenommen. Mein Nachfolger übernimmt einen gesunden Distrikt und motivierte Clubs."

Eine besondere Erfolgsgeschichte war die Gründung der neuen internationalen Jagdfellowship. Selbst passionierter Jäger schrieb sich Dold als einer der ersten als Mitglieder ein. Die Mit-Initiatoren Anton Schrey (RC Saalfelden) und Andreas Hörtnagl (RC Gastein) freuen sich über reges Interesse zum Start.

Ehrungen und Staffelübergabe

Traditionell nahm der Governor Ehrungen vor und wurde auch selbst geehrt. Rotarisch als Großspender mit dem Major Donor Award (der auch der Fellowship Cycling to Serve Austria zugesprochen wurde) und von Seiten der Stadt Wels erhielt Friedhelm Dold die Verdienstmedaille in Gold für seinen gesellschaftlichen Beitrag in der Statutarstadt.

Amtsnachfolger Klaus Hötzenecker vom RC Linz Donau, der mit den Insignien des Governors auch die Verantwortung für ein neues rotarisches Jahr übernimmt, startet mit der erfreulichen Aussicht auf physische Treffen in den Clubs und spürt die Aufbruchstimmung. "Wir wollen nach Corona die Chance nützen und unsere Wurzeln und Grundwerte wieder neu zu beleuchten und zu interpretieren", so Governor Hötzenecker zum Beginn seines Jahres.

Verena Hahn-Oberthaler
Verena Hahn-Oberthaler ist Publizistin und seit 2006 Rotarierin beim RC Perg (Oberösterreich) und war bereits für die Öffentlichkeitsarbeit des Distrikts 1920 zuständig. In ihrem Club ist sie als Foundationbeauftragte tätig und für den Internationalen Dienst zuständig. Seit 2020 bekleidet sie das Amt des Distriktberichterstatters. www.rubicom.at