https://rotary.de/clubs/distriktberichte/projekt-foerdert-die-eigenbeteiligung-fuer-mehr-nachhaltigkeit-a-18774.html
Neuer Schub für 6T-Projekt in Kenia

Projekt fördert die Eigenbeteiligung für mehr Nachhaltigkeit

Neuer Schub für 6T-Projekt in Kenia - Projekt fördert die Eigenbeteiligung für mehr Nachhaltigkeit
Fertiger Tank vor einem bewirtschafteten Feld: Für die Familien und die Sponsoren gibt es zur Übergabe ein Erinnerungsfoto © Rotary Club Nakuru

Die ersten Wassertanks sind installiert: In Kenia wird ein internationales rotarisches Entwicklungshilfe-Projekt erfolgreich fortgesetzt. Beim Global Grant "Watertanks for Nakuru" geht es darum, die Trinkwasserversorgung von etwa 700 Familien in der landwirtschaftlich geprägten Region Nakuru zu sichern.

16.09.2021

Vor Ort erhalten die Familien einen als Zisterne gemauerten 10.000-Liter-Tank mit Filter. Dieser füllt sich in den beiden Regenzeiten über die Dachrinnen der Hütten.

Die Mitglieder des Rotary Clubs Lünen-Werne sind besonders stolz darauf, dass der Name des Clubs im fernen Afrika auf jedem Tank zu lesen ist. Der Club hat auf Initiative von Christoph Kuhnen, dem langjährigen Foundation-Chair im Distrikt 1900, die Federführung auf deutscher Seite übernommen — gemeinsam mit dem Rotary Club Hoorn (Niederlande) und dem Rotary Club Nakuru als internationalen Projektpartnern.

Spenden von über 40 Clubs und Mittel dreier Distrikte sowie der Rotary Foundation haben ein Projektvolumen von bisher circa 275.000 Euro ermöglicht.

Das Projekt wird auch "6 T" genannt, weil nicht allein die Tanks finanziert werden. Die weiteren 5 T's stehen für: Toilet: Es wird ein Toilettenhaus errichtet, um die Hygiene zu verbessern. Trees: 100 Bäume werden auf dem Grundstück jeder Familie gepflanzt. Trade: Über Mikrokredite finanziert, können die Familien Gemüse anbauen, Nutztiere anschaffen und züchten. Teaching/Training: Rotary-Teams vor Ort weisen die Familien in die Nutzung der Tanks ein, informieren über Hygiene und die Chancen des Kleinunternehmertums. Transformation: Armut verringern, Gesundheit, Bildung, Ökologie und Kommunikation sind die übergeordneten Ziele des Projekts.

Bereits seit 2002 engagieren sich internationale Clubs in der Region. Seitdem konnten circa 6000 Tanks errichtet werden. Mit "6 T" erhält dieses erfolgreiche Konzept nun auch aus dem Distrikt 1900 heraus einen neuen Schub. Die Arbeiten sollen im Juli 2022 abgeschlossen sein.

Rotary Club Lünen-Werne

Aktuell Meistgelesen


Warning: in_array() expects parameter 2 to be array, null given in /var/www/rotary.de/htdocs/lib/php/Templates/_includes/inc_artikelMeistgelesene.php on line 9

Warning: in_array() expects parameter 2 to be array, null given in /var/www/rotary.de/htdocs/lib/php/Templates/_includes/inc_artikelMeistgelesene.php on line 9

Warning: in_array() expects parameter 2 to be array, null given in /var/www/rotary.de/htdocs/lib/php/Templates/_includes/inc_artikelMeistgelesene.php on line 9