https://rotary.de/clubs/distriktberichte/sprache-land-leute-und-kultur-unseres-nachbarlandes-hautnah-erleben-a-14958.html
Hanau/Langres

Sprache, Land, Leute und Kultur unseres Nachbarlandes hautnah erleben

Hanau/Langres - Sprache, Land, Leute und Kultur unseres Nachbarlandes hautnah erleben
Keiner ging Baden! - Spaß auf dem Lac de la Liez © Nicole Schmitt (alle Fotos)

Der vom RC Hanau-Maintal mit seinem Partnerclub RC Langres initiierte und mitorganisierte Austausch von Schülergruppen findet nun schon über 40 Jahre statt.

Christian Kaiser17.10.2019

Die Partnerschaft zwischen den Rotary Clubs Hanau-Maintal und Langres (nördliches Burgund) besteht mittlerweile fast ein halbes Jahrhundert. Neben jährlichen Treffen, gemeinsamen Sozialprojekten und Veranstaltungen ist der von beiden Clubs mitorganisierte und mitgetragene Austausch von Schülergruppen wesentlicher Ausdruck ihrer gelebten Partnerschaft.

Wie das gewählte Motto "Sprache, Land, Leute und Kultur unseres Nachbarn" am besten beschreibt, geht es dabei nicht um einen "Schulaustausch" mit wechselseitiger Teilnahme am Unterricht, sondern im weiteren Sinne um Begegnungen und einander Kennenlernen.

So erleben die Schüler Dinge gemeinsam, die jeweils typisch für die Region sind. Dank der guten lokalen Kontakte der beiden Rotary Clubs kann dabei immer ein besonders attraktives Programm geboten werden.

2918, rc hanau-maintal, jugendaustausch, franfurt, adventsmarkt
Vorweihnachtliche Freuden auf dem Mainzer Weihnachtsmarkt

Die teilnehmenden Schülerinnen und Schüler kommen von der Otto-Hahn-Schule (OHS) in Hanau und dem Collège Jeanne Mance in Langres. Seit 2003 betreut und koordiniert Nicole Schmitt, Lehrerin an der OHS, den Austausch. Ihr französisches Pendant in Langres ist bereits seit 2005 Emmanuelle Durand.

Frau Schmitt sieht in dieser Art des Austauschs ein ganz besonderes Projekt, eine Auszeichnung für ausgewählte Kandidatinnen und Kandidaten. "Es ist jedes Mal eine Woche einzigartiger Erlebnisse, besonderer Begegnungen und neuer Erfahrungen!",  so die engagierte Lehrerin für Französisch. Freundschaften, die im Rahmen des Austauschs geknüpft wurden, halten teilweise bis heute. So hat eine Schülerin ihre französische Gastfamilie während der Herbstferien besucht.

Der letzte Besuch der französischen Gruppe in Hanau fand in der Vorweihnachtszeit statt. Den zwölf Schülerinnen und Schülern und ihren beiden Lehrkräften wurde nach einem gemeinsamen Tag an der OHS ein abwechslungsreiches Programm geboten. Darunter ein Tagesausflug nach Mainz, die Besichtigung des Frankfurter Flughafens und der Besuch des Experimentier- und Mitmachmuseum EXPERIMENTA. In Hanau standen der "Hanauer Anzeiger", die Feuerwehr und die Sparkasse auf dem Programm.

2918, rc hanau-maintal, jugendaustausch, frankreich, macarons
Hmmmmmmh - in einer Bäckerei in Langres machten die Jugendlichen eigene Macarons...

Der Gegenbesuch der OHS-Schüler in Langres fand im Mai statt. Alle zwölf Schülerinnen und Schüler hatten sich schon lange gefreut, ihre Austauschpartner - diesmal in Frankreich - wieder zu treffen und in das "französische Leben" einzutauchen. Und sie wurden nicht enttäuscht:

Neben einem gemeinsamen Schultag im Collège Jeanne Mance mit dem "Fest der deutschen Sprache" standen noch die eigene Herstellung von "macarons" bei einem Konditor, die Besichtigung der Feuerwehr, ein Stadtrundgang sowie einige Führungen durch regionaltypische Museen auf dem Programm. Außerdem gab es einen Einblick in das traditionelle Handwerk der Korbflechterei sowie einen Besuch bei einem global führenden Unternehmen der Dichtungstechnik.

Nach den teils anspruchsvollen Programmpunkten kamen auch die Freizeit und das gemeinsame Eintauchen in das französische Leben nicht zu kurz. So bildete das gemeinsame Tretbootfahren auf dem "Lac de la Liez" einen gelungenen Abschluss der Woche.

Nach einer Bowlingpartie in ausgelassener Stimmung war der letzte Abend mit der Abschiedsfeier das Highlight: Am festlichen Essen, das von den Eltern der französischen Schülerinnen und Schüler vorbereitet worden war, nahmen außerdem alle Gastfamilien, Vertreter des RC Langres und einige Lehrkräfte teil.

Als Überraschung gab es anschließend ein "internationales" Karaokesingen, bei dem sogar Eltern, Lehrkräfte, der Schuldirektor und Rotarier mitmachten. Das gemeinsame Nachsingen von französischen, deutschen und englischen Hits wurde zu einem unvergesslichen Ereignis.

2918, rc hanau-maintal, jugendaustausch, frankfurt, brauerei glaabs
Bierbrauen? Nach dem Besuch in der Glaabsbrauerei waren die französischen Schüler voll im Bilde - ein Erlebnis.

Nach einer solch vielseitigen und erlebnisreichen Woche fiel das Abschiednehmen am Ende schwer. Was blieb waren tolle Erinnerungen und die Vorfreude auf ein baldiges Wiedersehen.

Christian Kaiser

Christian Kaiser wurde 1942 in Hessen geboren, machte Abitur in Hanau. Studium der Agrarwissenschaften in Göttingen und Bonn mit Promotion. Pächter der Hessischen Staatsdomäne Kinzigheimerhof bis 2004. Öbuv. Sachverständiger. Verheiratet, zwei Kinder. Seit 1981 im RC Hanau. Präsident 1999/2000, PHF+3 und Distriktberichterstatter für D 1820.