https://rotary.de/clubs/distriktberichte/voelkerverstaendigung-per-brieffreundschaft-a-4702.html
Hamburg/Nepal

Völkerverständigung per Brieffreundschaft

Hamburg/Nepal - Völkerverständigung per Brieffreundschaft
Die Kinder an der Shree Harisiddhi Schule freuen sich über die Briefe aus Hamburg

Can Özren14.03.2014

Eine ganz neue Form der Völkerverständigung haben die Mitglieder des RC Hamburg-HafenCity geschaffen. Sie haben eine Brieffreundschaft zwischen den Schülern der Katharinenschule in der HafenCity und der Shree-Harisiddhi-Schule in Nepal initiiert. Damit das Projekt funktioniert, hat Rot. Mariam Ipektchi die Briefe der Hamburger bei einer Reise nach Nepal übergeben und die Antworten an die Kinder in der Hansestadt gleich mit zurückgenommen.

„Die Freude der nepalesischen Kinder war groß“, sagt Ipektchi, die die Aktion gemeinsam mit Rot. Ulrike Barthe-Rasch, Direktorin der Katharinenschule, organisiert hat. Der Briefwechsel sei eine außergewöhnliche Gelegenheit für die Kinder, sich über Landesgrenzen hinaus auszutauschen, ihr Englisch zu verbessern sowie Neugier auf andere Länder und Kulturen zu entwickeln. Ipektchi: „Die Briefe sind liebevoll bemalt und gestaltet. Wir hoffen auf viele anhaltende Brieffreundschaften“.

Harisiddhi liegt westlich von Kathmandu. Die 8000 Einwohner leben von der Landwirtschaft und der Teppichherstellung. Schon seit Langem unterstützen die Hamburger wie andere Clubs auch die Shree-Harisiddhi-Schule mit ihrem Clubprojekt. Zudem haben sie einen neuen Krankenwagen organisiert.