https://rotary.de/gesellschaft/bgg-broeckedde-goes-global-a-752.html
Neues vom RC Bröckedde - Folge 21

BGG - Bröckedde goes Global

Neues vom RC Bröckedde - Folge 21 - BGG - Bröckedde goes Global

Alexander Hoffmann08.04.2008

Präsident Pröpcke sichtete die rotarische Post. Ein Schreiben fiel ihm besonders auf, in dem es hieß, der RRFC, der RRIMC und auch der RIMZC hätten Probleme mit GSE diskutiert, wobei sich auch mehrere PDG’s beunruhigt geäußert hätten. Pröpcke verstand kein Wort, das Ganze erinnerte ihn an ein Geheimpapier für die nächste NATO-Frühjahrsoffensive. Sein Vorgänger hatte ihm geraten: „Als Präsident brauchen Sie einen großen Papierkorb.“ In diesen warf Pröpcke das Schreiben hinein. Doch dann fragte er Dr. Krümelein, den Freund mit der erlesenen Bildung, um Rat. Dieser meinte abfällig: „Mit Abkürzungen kann ich nichts anfangen und mit englischen schon gar nicht. Zu Hause sprechen wir nur Französisch und das in ganzen Wörtern.“

Dr. Krümelein war keine Hilfe, wie Pröpcke seiner Frau berichtete. Sie war in Sachen Rotary sehr firm und ehrgeizig. Sie tadelte ihn: „Das ist doch ganz einfach. Der RRFC ist der Regional Rotary Foundation Coordinator, der RRIMC der Regional Rotary International Membership Coordinator und der RIMZC ist der Rotary International Membership Zone Coordinator.”

Über GSE klärte ihn Freund Munzinger auf: „Haben Sie nie am Group Study Exchange teilgenommen?“ Munzinger war auf der Höhe der Zeit. Er war es auch, der im Vorstand forderte: „Wir sind viel zu umständlich, das muss heute kurz und knapp gehen.“ Vergeblich warnte Pröpcke vor dem Aküwa, dem Abkürzungswahn, der um sich griff. Freund Mz, wie er kurz unterschrieb, startete das Programm „BGG – Bröckedde goes global“. Dr. Krümelein staunte nicht schlecht, als sein Vortrag über die Malergruppe der Präraffaeliten unter „Pr.RafbyKrüm“ angekündigt wurde. Und viele Freunde rätselten, als sie zum jährlichen GFA eingeladen wurden, dem Jahresessen „Gans für alle“.

Das war die Tat von Vortragswart Müller, der stolz war auf sein zusätzliches Amt als DICO, als Distrikt Internet Communication Officer. Klang ja auch schicker als sein Hauptberuf Abteilungsleiter Vorfälligkeitsentschädigungen bei der Volksbank Bröckedde.

Eines Abends kam Frau Pröpcke am heimischen Kamin erneut auf das Thema zurück: „Also, wenn du erst mal Gov elect und dann richtiger Gov warst, hat deine Stimme als PDG Gewicht. Du musst aber auch Flagge zeigen bei CoL, EEMA und RYLA. Dann haben wir R.I. so gut wie in der Tasche.“ Pröpcke stöhnte: „O Gott, das lerne ich nie. Was soll in welche Tasche?“ Sie seufzte: „Es geht um Rotary International. Fu? dich auf Deutsch: Wollen wir nun Weltpräsident werden oder nicht?“
Alexander Hoffmann
Alexander Hoffmann (RC Frankfurt/Main-Römer) ist korrespondierendes Mitglied des RC Bröckedde. Nach langen Jahren als politischer Redakteur bei namhaften Tageszeitungen (zuletzt „Süddeutsche Zeitung“) ist Hoffmann heute als Unternehmensberater tätig. Daneben zahlreiche Sachbuchveröffentlichungen zu den Themen Zeitgeschichte und Medizin sowie satirische Beiträge für den Rundfunk. Der erste Roman „Der Wolkenschieber“ erschien 2006.