https://rotary.de/kultur/raderfahrung-in-kalifornien-a-11798.html
Fellowship Cycling to Serve

Rad(er)fahrung in Kalifornien

Fellowship Cycling to Serve - Rad(er)fahrung in Kalifornien

Wie die Teilnahme an einem rotarischen Radsportevent in Amerika anspornt: Uwe Simon vo RC Korbach-Bad Arolsen berichtet.

25.12.2017

Seit einigen Jahren reizte mich - neben der Teilnahme an "El Tour de Tucson" - auch das Radrennen von Point Loma in San Diego. Denn auch dort fahren Rotary Teams mit - und im November 2017 war es so weit!

Schon in der Vorbereitungsphase war die Unterstützung der örtlichen Rotary Clubs groß! Hotelempfehlung, Bike – Station für Rennradmiete und Anmeldeprozeduren - für alles bekam ich Hinweise.

Anfang November kamen meine Frau Gudrun und ich in San Diego an. Fahrräder hatten wir nicht mitgenommen, die konnten wir bei Momentum Bike ausleihen - erstklassige Räder, wie wir schnell feststellen konnten - wir testeten es sofort entlang der Küstenlinie. Abends beim Pre Ride Dinner im Hause von Gale Krause wurden wir als internationale Gäste mit großem Hallo empfangen. Gale ist die Witwe des rotarischen Freundes und Radsportfans Jim Krause, der 2012 an Pankreaskarzinom verstorben ist. Ihm war der Point Loma Ride in seiner fünften Auflage  gewidmet. Das Radrennen sollte eine als Fundraising-Veranstaltung für die Pankreaskrebsforschung werden.

Für den Renntag waren verschiedene Strecken ausgewiesen: 62 Meilen, 25 Meilen und der Zehn-Meilen-Family-Ride. Gudrun wählte die komfortablen 25 Meilen zum Pont Loma und um die Mission Bay; ich wagte mich an die 62 Meilen - das Metric Century mit Schleife zum Mission Trails Park.

Am Start sah ich: Richard Stakelum hatte meinen Gastwimpel vom RC Korbach-Bad Arolsen am Start/Zielbogen festgemacht! Ca. 500 Fahrerinnen und Fahrer gingen dann auf die 62 Meilen Strecke. Die Besonderheit: Die Strecke verläuft durch ein sonst gesperrtes Militärarreal – also Ausweis vorzeigen.

Dann erreichte das Feld die Point-Loma-Halbinsel mit Abfahrt zu den Point Loma Tide Poles und Anstieg zum Leuchtturm. Quer durch San Diego radelte ich inzwischen mit Dan Orr vom RC Coronado Island in wechselnden Gruppen zum Mission Nationalpark. Dann zurück nach San Diego flott bergab!

Ride the Point, Point Loma, San Diego, Radrennen, Fahrrad, Jim Krause
Die Rad-Rennstrecke mit Blick auf den Leuchtturm von Point Loma an der Bucht von San Diego © RC of Point Loma

Immer wieder gab es an den Kreuzungen wichtige Wegweisung und Aufmunterung durch Streckenpersonal. Vielfach wiesen auch am Boden aufgeklebte Pfeile die richtige Strecke. Ausgezeichnet organisiert!  Kurz vor dem Ziel: Die Hill Street mit ihren 18 Prozent Steigung (!) fordert nochmal die ganze Muskelkraft, dann ist das „Metric Century“ geschafft.

Anschließlich gab es die Medaillen und wir wurden mit Essen und Getränken versorgt. Gründliche Vorbereitung, Streckensicherung, Start/Ziel-Expo, das alles wurde dabei durch den RC Point Loma auf die Beine gestellt  – Respekt und Dank an  das ganze Team, besonders an Richard Stakelum, James Morrison, Gale Krause und viele mehr!

Uwe Simon
RC Korbach-Bad Arolsen