https://rotary.de/panorama/fahrradanhaenger-fuer-syrische-familie-a-8303.html
SCHWARMSTEDT

Fahrradanhänger für syrische Familie

Mangelnde Mobilität der besonders in den umliegenden Ortsteilen rund um das Zentrum Schwarmstedt wohnenden Flüchtlinge bringt Probleme bei der Grundversorgung mit sich. Um den Einkauf zu erleichtern, spendete der RC Schwarmstedt Aller-Leine-Tal einen Fahrradanhänger für eine syrische Familie.

Ralf Leineweber05.09.2015

Mitglieder des Clubs, der Diakonie und Vertreter der Politik trafen sich zur Übergabe des Anhängers mit Miriam und ihrem kleinen Bruder Mustafa C. Beide Kinder leben mit ihren sechs Geschwistern und ihren Eltern seit einem knappen Jahr in der Samtgemeinde Schwarmstedt. Die jesidische Flüchtlingsfamilie ist Ende vergangenen Jahres nach langer, schwieriger und von Krankheit geprägter Reise über die Türkei nach Deutschland gekommen. In der Zwischenzeit haben sich die jüngeren Familienmitglieder schon weitestgehend in das soziale Umfeld eingelebt: Sie besuchen den Kindergarten und die Schulen vor Ort. Zunehmende Sprachkenntnisse erleichtern den Umgang miteinander, denn bei der Übergabe des Fahrradanhängers konnte die achtjährige Miriam mit ihrem schon recht guten deutschen Wortschatz als Dolmetscherin auftreten.

„Wir freuen uns, dass wir unseren ersten Beitrag leisten konnten, um dieser Großfamilie den täglichen Ablauf zu erleichtern,“ erklärt Clubpräsidentin Birgt Broocks. Dies sei aber erst der Anfang. „Wir wollen die Belange der bei uns untergebrachten Flüchtlinge aufnehmen und deren Integration sowie die Verständigung untereinander fördern, dazu haben wir uns weitere Unterstützungen vorgenommen.“

 

 

 

 

 

Ralf Leineweber
Ralf Leineweber ist Jahrgang 1965 und Rotarier seit 2006. Er arbeitet derzeit als Journalist und Chefredakteur bei der Celleschen Zeitung, Die Funktion des Distriktreporters für den Distrikt 1800 nimmt er seit 2008 wahr, Club-Internet-Beauftragter ist er seit 2009.