Anzeige
https://rotary.de/was-ist-rotary/begegnungen-die-beruehren-a-8579.html
RC Dreiländereck-Oberlausitz

Begegnungen, die berühren

RC Dreiländereck-Oberlausitz - Begegnungen, die berühren
Das Museum der Kirche zum Heiligen Kreuz. Das großes Zittauer Fastentuch (1472) ist Station 1 der VIA SACRA. © René E. Pech

Via Sacra: Rotary entdeckt die heilige Straße durch das Dreiländereck Deutschland-Polen-Tschechien. Am 22. und 23. April findet dazu eine Tagung statt, die zugleich ein Intercity-Meeting ist.

23.03.2016

Das Markgraftum Oberlausitz, das Herzogtum Schlesien und die Markgrafschaft Mähren waren über viele Jahrhunderte hinweg Länder der Böhmischen Krone. In den Geschichtsbüchern wird diese Ländergruppe gern mit dem Bild „corpus et membra“ (Körper und Glieder) beschrieben. Heute würde man sie vielleicht als eine Föderation von Ländern bezeichnen – unserer Bundesrepublik gar nicht unähnlich.

Obwohl Schlesien später an Preußen fiel, die Oberlausitz zu Sachsen beziehungsweise partiell zu Preußen kam und Mähren bei Böhmen blieb, haben sich viele Gemeinsamkeiten erhalten. Sogar nach den schlimmen Verwerfungen, die diese Region im Ergebnis der beiden Weltkriege erfahren musste, sind sie bis heute in der Architektur und anderen Bereichen der Kulturgeschichte sichtbar geblieben. Mehr noch: Hier liegt die alte Mitte unseres Kontinents, mit zahlreichen kulturgeschichtlichen und vor allem sakralen Sehenswürdigkeiten von europäischem Rang.

Diese durch eine grenzübergreifende Route vor allem für den sanften Tourismus zu erschließen, ist Anliegen der seit zehn Jahren bestehenden VIA SACRA. Unter dem Motto „Reisen ohne Grenzen – durch Jahrhunderte – zur Besinnung“ kann man berührende Begegnungen mit 18 Orten voller Mystik und Spiritualität in den faszinierenden Landschaften des Lausitzer-, Iser- und Riesengebirges erleben.

Sie noch bekannter zu machen, ist Anliegen einer Tagung, die der Rotary Club Dreiländereck Oberlausitz gemeinsam mit zahlreichen Partnern am 22./23.04.2016 in Zittau durchführen wird. Interessenten sind herzlich eingeladen.

Anmeldungen an: drdudeckvolker@gmail.com