Anzeige
https://rotary.de/was-ist-rotary/schwerpunkte/wasser-fuer-myanmar-a-10883.html
Foundation-Schwerpunkte

Wasser für Myanmar

Foundation-Schwerpunkte - Wasser für Myanmar
Wichtig ist nicht nur, Wasser zu beschaffen, sondern auch den Umgang damit zu lehren. © Rotary

01.07.2017

Die Partnerstädte wiesbaden und Yangon könnten unterschiedlicher nicht sein: Wiesbaden ist eine kleine Großstadt, reich an Quellen und bestem Trinkwasser, Yangon, die mit über fünf Millionen Einwohnern größte Stadt in Myanmar (Burma), kann ihren Bewohnern kaum Zugang zu sauberem Wasser bieten. Zwei Mitglieder des RC Wiesbaden erlebten die katastrophale Wasserversorgung direkt vor Ort, nahmen Kontakt mit dem 2014 gegründeten ersten Club im Land, dem RC Yangon, auf und brachten das erste europäische Rotary-Projekt mit Myanmar auf den Weg. Erster Schritt ist der Bau von zehn großen Hochtanks aus Stahl in der Gemeinde Thar Baung, westlich von Yangon. Auch die nachhaltige Sicherung der Trinkwasserquellen sowie der Aufbau von Filteranlagen gehören zu dem 85.000-Dollar-Projekt. Neben dem Initiator sind zwei Clubs aus Bangkok/Thailand, einer aus Hongkong sowie zwei aus den USA beteiligt.

wiesbaden.rotary.de


5. Wasserforum

Der rotarische Verein Wasser ohne Grenzen e.V. bereitet für den 27./28. Oktober 2017 in Oberhausen das 5. Wasserforum vor. Thema wird die "Wassernutzung in der Landwirtschaft" sein.
Dabei wird es um einfache Technologien un dVerfahren für eine sinnvolle Wasser nutzung in Entwicklungsländern gehen. Bitte Programm anfordern unter: info@wasser-ohne-grenzen.de