https://rotary.de/bildung/schueler-fragen-profis-antworten-a-8343.html
Distrikt

Schüler fragen – Profis antworten

Der Rotary Berufsinformationstag im Distrikt fand diesmal mit 8000 Schülern und 1300 Experten an 32 Orten statt

Christian Kaiser02.01.2016

Zum 23. Mal fand nun schon der hessenweite Rotary Berufsinformationstag statt. Am 10. November beantworteten an 32 Orten Rotarierinnen, Rotarier sowie Rotaracter Fragen der Schülerinnen und Schüler – unter anderem zu Berufswahl, Ausbildung, Studium, Tätigkeitsfeldern und Berufsaussichten. Sie wurden dabei häufig unterstützt von Kollegen und Mitarbeitern – aber auch Mitgliedern anderer Servicecubs. Daneben waren weitere Institutionen vertreten, wie Wirtschaftsjunioren, Bundeskriminalamt, Bundeswehr, Bundesagentur für Arbeit, private und staatliche Hochschulen, TV-Sender und Verlage.

Direkt am 10. November beteiligen sich 53 der 69 Clubs des Distrikts. Weitere vier Clubs engagierten sich entsprechend an anderen Tagen. Auch dank der vom Leiter des Distrikt-Kommunikationsteams, Peter Hübner (RC Frankfurt/Main-Städel), mit Pressevorlagen, Internetauftritt und Plakaten unterstützten Werbeaktionen war der Andrang riesengroß. Ließen sich doch 8000 Schüler von insgesamt 1300 Experten beraten — so Wolfgang Engelhardt (RC Wetter in Hessen), Leiter des Servicebereichs Berufsinformation/Rotary Berufsinformationstag, nach einer noch am Abend des 10. November durchgeführten Umfrage. Auswahl der vertretenen Berufe sowie Informationsgehalt und Qualität der Gespräche wurden in den anschließenden Schülerbefragungen ganz überwiegend mit „gut“ be­wertet.

Großes Medienecho
Besonders geschätzt wurde von den jungen Leuten, dass den in ihrem Beruf erfolgreichen Profis auch ganz persönliche Fragen in einer Situation ohne Bewerbungsdruck gestellt werden konnten. Nicht formale Voraussetzungen standen im Vordergrund, sondern wie es Selbstständige, Manager oder auch Firmenchefs in ihre Position „geschafft“ haben. Auch das Echo in den Medien war ausgesprochen positiv: Viele Zeitungen kündigten den Berufsinformationstag an und berichteten anschließend teils sehr umfangreich. Manche Zeitungsverlage und Rundfunksender  schickten zusätzlich ihre Führungskräfte als Experten, die den künftigen Schulabgängern die Berufe in der Medienbranche näherbrachten. Angesichts der positiven Resonanz wird es auch 2016 wieder einen Berufsinformationstag geben – wieder im November, dann hoffentlich mit allen Clubs im Distrikt.

Christian Kaiser

Christian Kaiser wurde 1942 in Hessen geboren, machte Abitur in Hanau. Studium der Agrarwissenschaften in Göttingen und Bonn mit Promotion. Pächter der Hessischen Staatsdomäne Kinzigheimerhof bis 2004. Öbuv. Sachverständiger. Verheiratet, zwei Kinder. Seit 1981 im RC Hanau. Präsident 1999/2000, PHF+3 und Distriktberichterstatter für D 1820.