Anzeige
https://rotary.de/clubs/distriktberichte/1.278-radler-erobern-das-hinterland-a-14906.html
Biedenkopf

1.278 Radler erobern das Hinterland

Biedenkopf - 1.278 Radler erobern das Hinterland
An einer Kontrollstation: Außer dem Stempel gab es Apfelschnitze und Bananen. © Hartmut Bünger alle Fotos)

Der RC Biedenkopf richtete nun schon zum elften Mal die "Rotary-Hinterland-Tour" aus.

Christian Kaiser02.10.2019

2019, hinterland, hinterland-tour, radtour, radfahren, rc biedenkopf
Auf der Strecke waren eine ganze Reihe Familien unterwegs.

Bei bestem Radfahrwetter schwangen sich wieder weit über 1.000 Radler auf ihre Drahtesel, um den von Mitgliedern des RC Biedenkopf abgesteckten 35 km langen Kurs durch das "Hinterland" rund um Biedenkopf zu bewältigen.

So ein sportliches Großereignis erfordert einen entsprechenden organisatorischen Einsatz. Daher waren auch ausnahmslos alle Rotarier gefordert. Zusätzliche Hilfe kam von sechs Rotaractern aus Marburg. So wurden auf dem Rundkurs sieben Kontrollstationen errichtet, an denen die zuvor ausgegebenen Teilnehmerkarten abgestempelt werden mussten. Mineralwasser, Bananen und Äpfel gab es kostenlos. Außerdem warteten an jeder Station 50 Sofortgewinne auf die Teilnehmer. Jedes für einen Euro gekaufte Los bot zusätzlich die Chance auf einen der größeren Sachgewinne. Hauptpreis war wieder ein Jugendfahrrad.

2019, hinterland, hinterland-tour, radtour, radfahren, rc biedenkopf
Vier kritische Fahrbahnüberquerungen mussten überwacht und kontrolliert werden - dank des örtlichen THW gelang das unfallfrei. (rechts) An der Hauptstation des THW in Biedenkopf warben die Helfer für ihre Arbeit - den Jüngsten machte es sichtlich Spaß.

Auch nach der Rundfahrt waren die Rotarier gefordert. Galt es doch, die 1.278 Teilnehmer-Karten auszuwerten. Auch das Einwerben der Sponsorengelder, das Bestücken der Tombola mit 350 "Sofortgewinnen" und weiteren Sachpreisen erforderten im Vorfeld viel Engagement und Mühe.

Clubpräsident Mirko Schulte, der mit Organisator Eckhardt Debus (ebenfalls RC Biedenkopf) die Hauptverlosung nach der Rundfahrt moderierte, lobte den besonderen "Zauber" der Hinterland-Tour. Der habe nicht nur im idealen Wetter seinen Grund gehabt, sondern auch im Gemeinschaftserlebnis, das die vielen kleinen und großen Radler und die über 150 Helfer verband.  

2019, hinterland, hinterland-tour, radtour, radfahren, rc biedenkopf
Der Hauptpreis war ein Fahrrad - der stolze Gewinner führte es gleich vor.

Zufrieden auch die elf teilnehmenden Schulen, die entsprechend dem Anteil ihrer Schüler an der Gesamtfahrleistung von 46.091 km an dem vom RC Biedenkopf ausgelobten Preisgeld in Höhe von 5.000 Euro partizipieren.

Da die Veranstaltung im Rahmen der Initiative "gesundekids" durchgeführt wurde, ist das eingeworbene Preisgeld an schulische Projekte aus den Bereichen "Bewegung und Ernährung" gebunden. Dank der Sponsoren kann der Rotary Club aus dem Erlös der Tour weitere soziale Projekte im Hinterland fördern: In diesem Jahr sind es der Wettbewerb für das Laufabzeichen an den Grundschulen sowie Schwimmkurse.

019, hinterland, hinterland-tour, radtour, radfahren, rc biedenkopf
Neben den Rotariern und vielen Sponsoren engagierten sich bei der Tour auch Landrätin Kirsten Fründt und Bürgermeister aus zwei Gemeinden.
Christian Kaiser

Christian Kaiser wurde 1942 in Hessen geboren, machte Abitur in Hanau. Studium der Agrarwissenschaften in Göttingen und Bonn mit Promotion. Pächter der Hessischen Staatsdomäne Kinzigheimerhof bis 2004. Öbuv. Sachverständiger. Verheiratet, zwei Kinder. Seit 1981 im RC Hanau. Präsident 1999/2000, PHF+3 und Distriktberichterstatter für D 1820.