Anzeige
https://rotary.de/clubs/distriktberichte/der-rotary-club-solingen-bringt-500-ps-an-den-start-a-13657.html
Solingen

Der Rotary Club Solingen bringt 500 PS an den Start

Solingen - Der Rotary Club Solingen bringt 500 PS an den Start
Von links: Markus Meibert (Präsident RC Solingen), Thomas Dehghan und Norbert Leven (beide RC Solingen) © Privat

40 Tonnen schwer und 20 Meter lang ist der Lkw, dessen Plane nicht wie üblich den Namen der Spedition bewirbt, sondern hier die Aktion „End Polio Now“ – und den RC Solingen


 

Jörn Freynick01.04.2019

„Mit dem beklebten Lkw möchten wir darauf aufmerksam machen, dass der Kampf gegen eine der grausamsten Infektionskrankheiten kurz vor dem Ziel steht: eine Welt ohne Kinderlähmung. Seit 1988 arbeiten die WHO, UNICEF, Rotary Clubs auf der ganzen Welt und andere Partner wie die Bill & Melinda Gates Stiftung erfolgreich zusammen. Seither konnte die Zahl der jährlichen Neuinfektionen auf weniger als 30 gedrückt werden. Nur noch in drei Ländern – Afghanistan, Pakistan und Nigeria – ist die Bevölkerung akut von Polio-Viren bedroht“, erläutert der Präsident des RC Solingen, Markus Meibert, den Hintergrund. Zentrales Element der Kampagne Polio-Plus sind Massenimpfungen möglichst aller Kinder.

Mit den Impfungen einher ging der Aufbau einer medizinischen Infrastruktur, die zunächst dazu dient, Verdachtsfälle schnell zu analysieren und – falls notwendig – Gegenmaßnahmen zu ergreifen.

Stolze Botschafter
Clubfreund Norbert Leven, Geschäftsführer der Logistikgruppe Schnug, ergänzt: „Nach wie vor werden noch viele Spenden zur Finanzierung der Massenimpfungen in den bedrohten Ländern gebraucht. Deshalb unterstützen wir diese Aktion auch auf diesem Weg. Unsere Fahrer sind stolz darauf, als Botschafter der Aktion zu fungieren, und werden oft und immer positiv an der Raststätte angesprochen. Außerdem wollen wir auch unseren Kunden zeigen, dass wir uns dem Gemeinwohl verpflichtet fühlen und uns über unseren Geschäftssinn hinaus engagieren.“ Der 40-Tonner mit der „Plane für den guten Zweck“ wird zehn Jahre lang hauptsächlich im Sauerland, im Bergischen Land und im Ruhrgebiet zu sehen sein.

Haltbar und hochwertig
Damit die Aktion auch langfristig sichtbar ist, haben der Club und die Spedition rund 3000 Euro für die hochwertige Lkw-Plane aufgewendet, ein Profibetrieb gestaltete, produzierte und montierte sie.

Jörn Freynick
Jörn Freynick ist Jahrgang 1982 und seit Juni 2017 Abgeordneter im Landtag von Nordrhein-Westfalen. Davor arbeitete er als Kommunikationstrainer und als Berater für Potenzialanalysen deutschlandweit. Er ist Gründungsmitglied des Rotaract Clubs RAC Voreifel und seit 2015 Mitglied im Rotary Club Wesseling. Das Amt des Distrikt-Reporters nimmt er seit 2016 wahr.