https://rotary.de/clubs/distriktberichte/mein-jahr-als-governor-a-22369.html
Distrikt

Mein Jahr als Governor

Distrikt - Mein Jahr als Governor
Im „GovernorUrlaub“ auf Amrum © Privat

Lore Benz über rotarisches Potenzial und Verantwortung

Carola Plaesier01.09.2023

Das Jahresmotto unseres RI-Präsidenten Gordon McInally „Create hope in the world“ verweist voller Zuversicht auf das enorme Potenzial unserer starken internationalen Gemeinschaft. Es nimmt uns zugleich aber auch explizit in die Pflicht, inmitten all der globalen und gesellschaftlichen Herausforderungen unserer Zeit unbeirrt Perspektiven zu schaffen, für unsere Mitmenschen wie auch für uns selbst.

Dass wir im Distrikt 1900 als Teil der weltweiten rotarischen Gemeinschaft über Club- und Ländergrenzen hinaus viel bewegen können, hat sowohl die multiple Unterstützung der Opfer der Flutkatastrophe bewiesen als auch die Fülle von Projekten zugunsten der Opfer des Ukraine-Krieges. Das rotarische Potenzial weiterhin zu fördern und zu stärken muss das zentrale Anliegen von uns allen sein. Entsprechend prioritär wird für mich und unser Distrikt-Team die stetig begleitende, beratende und fördernde Unterstützung der Distrikt-Clubs sein, sind die Clubs mit ihrer Kreativität und Tatkraft doch das Fundament von Rotary und seiner weltweiten Wirkkraft.

Neue Formate der Begegnung

Das Amtsjahr eines Governors ist kurz. Um so wichtiger sind machbare Ziele und das dazugehörige konzeptionelle und strategische Arbeiten. Clubbesuche werde ich vor diesem Hintergrund nicht mehr durchführen. Die damit verknüpfte Vielreiserei eines Governors ist hinsichtlich Umwelt- und Klimafragen schon jetzt nicht mehr zeitgemäß. Zugleich wird diese besondere Hürde die Berufstätigen unter uns in der Regel davon abhalten, sich für das Amt des Governors zu interessieren, was wir mit Blick auf die Zukunft von Rotary aber nicht mehr perpetuieren dürfen. Um als voll Berufstätige gleichwohl den Anforderungen des Amtes sowie meinen Zielen gerecht zu werden und zudem durch mein Beispiel womöglich auch anderen berufstätigen Freundinnen und Freunden Mut zu machen, sich für die Distrikt-Leitung zur Verfügung zu stellen, werde ich die Clubbesuche durch verschiedene neue Formate sowohl der virtuellen als auch persönlichen Begegnung ersetzen. Ein besonderes Anliegen ist mir unter anderem, dass Rotary im Distrikt 1900 ein sichtbares Familienerlebnis wird, wonach sich die Partner und Partnerinnen sowie die Kinder oder Enkel im Rahmen der geplanten vier distriktweiten Familientage letztgültig als integraler Teil der rotarischen Gemeinschaft verstehen – eine meines Erachtens wichtige und nachwuchsorientierte Investition in unsere gemeinsame Zukunft.

Carola Plaesier
Carola Plaesier, 1968 in Dortmund geboren, ist in der Werbebranche beheimatet und war nach ihrem Abschluss 1992 in verschiedenen Unternehmen in leitenden Positionen tätig. Sie hat zwei Söhne (*1996 und *2006) und ist seit 2009 im Rotary Distrikt 1900 für den Distrikt-Service zuständig. Sie plant und organisiert Distriktveranstaltungen, textet und gestaltet Einladungen und Newsletter, plant Governor-Besuchstouren, unterstützt den jeweils amtierenden Governor und dessen Beiratsteam mit Rat und Tat. Für Club Amtsträger hat sie immer ein offenes Ohr und vermittelt bei Bedarf den passenden Ansprechpartner. 2023 übernahm sie auf Wunsch des Governors Wolfgang Schröter die Distriktberichterstattung für den Distrikt 1900.