https://rotary.de/clubs/distriktberichte/rotarischer-preis-fuer-eine-spitzenleistung-a-20878.html
Rotary Club Furtwangen-Triberg

Rotarischer Preis für eine Spitzenleistung

Rotary Club Furtwangen-Triberg - Rotarischer Preis für eine Spitzenleistung
Da strahlten beide: Nico Wehrle vom Rotary-Club Furtwangen-Triberg gratulierte Absolventin Vanessa Honold zum Berufsschul-Förderpreis. © RC Furtwangen-Triberg

Der Berufsfachschul-Förderpreis des Rotary Clubs Furtwangen-Triberg geht an die Technische Produktdesignerin Vanessa Honold.

Ulrike Vogt14.10.2022

Vanessa Honold war dieses Mal die beste Absolventin der dreijährigen staatlichen Berufsfachschule an der Robert-Gerwig-Schule (RGS) Furtwangen. Vom Rotary Club Furtwangen-Triberg wurde sie dafür mit dem Berufsschul-Förderpreis ausgezeichnet. Nico Wehrle übergab seitens des Clubs im Rahmen der Zeugnisübergabe die Anerkennung an die Preisträgerin. Schulschließung, Fernunterricht, selbständiges Lernen, sich selbst und die Lerninhalte organisieren - das waren die großen Herausforderungen, die jeder und jede Auszubildende zu bewältigen hatte. Offenbar genau darin liegen aber die Stärken von Vanessa Honold. "Unter den schwierigen Bedingungen hat sie dank ihrer Fähigkeiten, sich zu strukturieren und zu organisieren, ihre fachlichen Fähigkeiten entwickelt und außergewöhnlich gute Leistungen abgeliefert", fasste es Nico Wehrle in seiner Laudatio für die junge Frau zusammen.

Ein Beispiel dafür? Da wären ihre perfekt aufbereiteten Lernunterlagen, denn ihre druckreif-perfekten Arbeitsblätter und Mitschriebe beeindruckten nicht nur Mitschüler, sondern auch Lehrer. Bereitwillig stellte sie ihre Materialien auch anderen hilfsbereit zur Verfügung. Sorgfältigkeit und Verlässlichkeit zählen nach Auskunft der Schule ebenso zu ihren Eigenschaften wie Bescheidenheit und Zurückhaltung und ja, eine gute Grafikerin ist sie auch noch: Mit ihrem Tablet erstellte sie in den Schulpausen beeindruckende Zeichnungen und Gemälde. Ohne viel Aufsehen, fleißig, präzise, fachlich fundiert und reflektiert die gestellten Herausforderungen angehen und bestmöglich erledigen — das umschreibe sie gut, erzählen alle, die sie kennen: "Also eine Persönlichkeit, wie sie dem Selbstverständnis unserer Region zugesprochen wird, ein 'Hidden Champion'", umschrieb Laudator Nico Wehrle sie.

Mit dem Gesellenzeugnis zur Technischen Produktdesignerin und der Fachhochschulreife, die sie parallel zur Ausbildung erwarb, stehen ihr nun die Türen offen, ihre Fähigkeiten bei einem der "Hidden Champions" einzubringen. Mit der Note 1,5 beschloss Vanessa Honold ihre Berufsausbildung als Jahrgangsbeste. Für die großartige Leistung wurde sie mit dem vergleichsweise hochdotierten Rotarier-Berufsfachschulförderpreis ausgezeichnet.

Ulrike Vogt

Ulrike Vogt (RC Müllheim-Badenweiler) verheiratet, drei erwachsene Kinder, Musikerin (Musikhochschule Freiburg) und Musikpädagogin.
Gemeinsam mit ihrem Ehemann Thomas Vogt leitet sie die Initiative "Musik für den Frieden" mit dem Ensemble MIR, ein zivilgesellschaftliches Austauschprojekt von jugendlichen russischen und deutschen Musikern und Tänzern. Ulrike und Thomas Vogt  haben zusammen mit ihrem russischen Partner Andrey Korjakov für "Musik für den Frieden" den Göttinger Friedenspreis 2022 erhalten. Distriktreporterin im Distrikt 1930.
Kontakt über E-Mail: Rotary-Magazin@distriktbeirat.de

Website - Musik für den Frieden