Anzeige
https://rotary.de/clubs/distriktberichte/rotarisches-feuerwerk-a-13933.html
Augsburg

Rotarisches Feuerwerk

Augsburg - Rotarisches Feuerwerk
In der Gemeinschaft liegt die Stärke: Die versammelten Rotarier in der Fuggerstadt Augsburg © Prof. Dr. Klaus Englert

Distrikt-Trainingsversammlung gibt Incoming-Vorständen 2019/20 wichtige Impulse

Carsten Zehm01.05.2019

Künftige Präsidenten und Vorstandsmitglieder kamen am 16. März 2019 nach Augsburg zur Schulung und zum gegenseitigen Kennenlernen. Die neuen Führungskräfte der Clubs des Distrikts 1841 erfuhren von Distrikt Governor elect (DGE) Alexander Bunk (RC Schrobenhausen-Aichach) überraschend neue Schwerpunkte wie Jugend und Familienfreundlichkeit. Innerhalb verschiedener Vorträge ging es um Themen wie rotarisches Gedankengut und Gepflogenheiten des Distrikts.

Betonung von Werten
Höhepunkt des rund vierstündigen Treffens der neuen Amtsträger war dabei der Gastvortrag von PDG Paul-Werner von der Schulenburg (RC Salzwedel) zum Thema: „Auf der Suche nach Werten in einer zerstrittenen Welt – kann Rotary da helfen?“. Der frühere Oberst und Unternehmensberater befasste sich dabei mit Schlagwörtern wie “Werte” und “Würde”. Während für den Vortragenden Werte Aktienkurse sind, die ständig schwanken, ist für ihn die Würde nicht verhandelbar und damit das Maß aller Dinge für das Verhalten von Maenschen. Lang anhaltender Applaus zeigte, dass diese Botschaft von den rotarischen Amtsträgern gerne angenommen wird. 

Auch die weiteren Programmpunkte, wie die herzerfrischende Werbung für die World Convention 2019 in Hamburg durch Incoming-Präsident Florian Wackermann (RC Germering) sowie die Vorstellung der verschiedenen Chairs für die rotarischen Dienste regten zur Vorfreude auf die kommende Zeit an. Davor stießen auch das Grußwort von Distriktgovenor Hans-Peter Sonnenborn sowie der Finanzbericht von DSM Markus Stötter auf großes Interesse.

Innovative Finanzplanung
Neu war der sogenannte „Espresso-Vorschlag“ von DGE Bunk, der bei Inanspruchnahme eines Global Grant zu einer Gesamtsumme von rund 200.000 Euro führen kann. Ein weiterer Höhepunkt des Tages war die Verleihung der Paul-Harris-Auszeichnung an den Chairman des Distriktberufsdienstes und von RYLA, Hermann Müller (RC Schwabmünchen).