https://rotary.de/clubs/distriktberichte/wenn-langer-atem-zum-wind-wird-der-tueren-oeffnet-a-15784.html
Burg-Genthin/Harare

Wenn langer Atem zum Wind wird, der Türen öffnet

Burg-Genthin/Harare - Wenn langer Atem zum Wind wird, der Türen öffnet
Präsentation der Bücher in der Wadzanai Grundschule © Stefan Karnop (alle Fotos)

In Simbabwe hat Stefan Karnop (RC Burg-Genthin) im Januar zusammen mit dem RC Harare Central Lernmaterial im Wert von 20.000 Euro an ländliche Grundschulen übergeben.

Gabriele Arndt-Sandrock01.05.2020

Die Wadzanai Grundschule im Shamva Distrikt, etwa 100 km nordöstlich von Harare/Simbabwe, war der Schauplatz der feierlichen Übergabe von ausgewählten Lernmaterialien an Schülerinnen und Schüler aus dem ländlichen Raum.

Insgesamt 3000 Englisch-Wörterbücher, 1000 Atlanten und 500 Enzyklopädien sind in einer gemeinsamen Aktion der Rotary Clubs Burg-Genthin, Harare Central sowie der Rotary Learning Library gestiftet worden. Sie sollen mehr als 12.000 Kindern in der Central Provinz Mashonaland im Nordosten Simbabwes zugute kommen.

Die Präsidentin des Rotary Club Harare Central, Theresa Buluzzi, betonte, die Spende ziele darauf, die Grundbildung von benachteiligten und ländlichen Schülern zu verbessern. "Wir investieren in die Zukunft unseres Landes, wenn wir dafür sorgen, dass der ländliche Raum nicht abgehängt bleibt. Wir setzen alles daran, auch hier die Bildung auf das Niveau der städtischen Schulen heben."

Auch Clemence Mutembwa, Schamvas Distriktinspektor, der das Ministerium für Grund und Sekundarschulen bei der Feierstunde vertrat, dankte den Rotariern für die Spende. Er erklärte, dass es ein langer Weg sei, die Bildung der jungen Schüler auf dem Land zu erhöhen.

Für Stefan Karnop, Vorsitzender des Jugenddienst-Ausschusses im Distrikt 1800, bedeutete die Übergabe der Bücher das glückliche und erfolgreiche Ende einer fast dreijährigen Geschichte. Sie begann mit einem Besuch der ehemaligen Austauschschülerin Chioneso Mukombe, genannt Chichi, die 2016 zum Arbeiten nach Deutschland zurückgekehrt war und Familie Karnop sehr eindringlich über die Lage der Schüler in Simbabwe berichtete: Simbabwe hatte einmal ein sehr gutes und vorzeigbares Bildungswesen. Doch der bis ins Jahr 2017 herrschende Diktator Mugabe hat nicht nur das Land selbst, sondern auch das Bildungssystem zu Grunde gerichtet. "Lasst uns gemeinsam etwas tun für die Kinder in meinem Land!"

2020, d1800, rc burg-genthin, harare, bücher, namibia
Die Inbounds machten sich mit eigenen Projekten stark für das Projekt in Namibia.

Von diesem Zeitpunkt an ließen Chichi und Stefan Karnop keine Gelegenheit aus, für ihr Projekt um Unterstützung zu bitten: Chichi begeisterte die Inbounds des Jahres 2016/17, diese veranstalteten Hands-On-Projekte in ihren Schulen und Clubs. 

2020, d1800, rc burg-genthin, harare, bücher, namibia
Kinder der Schule bedankten sich mit einem Programm.

Auf dem Rotary-Ball warben Stefan Karnop und die junge Frau um Geld für Simbabwe  und Chichis Rede auf der Distriktkonferenz überzeugte die anwesenden Rotarier und Rotarierinnen so, dass sie spontan einen namhaften Betrag spendeten. 

Selber tief bewegt, fand Stefan Karnop ermutigende Worte bei seiner Rede zur Übergabe der Bücher: "Ich denke, es ist ein gutes Projekt, das Euch hier im Land helfen kann. Ich bin überzeugt, dass Bildung der Schlüssel für Frieden und ein gutes Leben ist. Ja, Bildung öffnet Türen und lässt uns das teilen, was wir selber bekommen haben."