https://rotary.de/gesellschaft/der-ghostwriter-a-745.html
Neues vom RC Bröckedde - Folge 45

Der Ghostwriter

Neues vom RC Bröckedde - Folge 45 - Der Ghostwriter

Alexander Hoffmann08.04.2010

Freund Schattenmann war Ghostwriter, und seine Geschäfte liefen schlecht. Da war die Freude groß, als ihn Freund Boppert fragte: „Könnten Sie mir einen Vortrag schreiben? Ich bin im Club mal wieder dran.“ „Gerne, welches Thema?“
„Keine Ahnung, aber Sie machen das schon. Hauptsache knackig, gehaltvoll, mit elegantem Witz und profunder Sachkenntnis, aktuell, aber weit über den Tag hinausweisend.“
„Ich habe da einen Klassiker, den könnte ich preiswert recyceln – das Waldsterben im Lichte der katholischen Soziallehre. Wird gerne genommen.“
Boppert war nur mäßig begeistert: „Was haben wir noch?“
„Wie wäre es mit: ,Warum ich Mittelstreckenraketen liebe‘?“
„Hm, hm.“
„Na gut, nehmen wir die Kernkraft. Wie stehen Sie denn dazu?“
„Weiß nicht.“
„Ich empfehle die Beton-Variante – dafür.“
Und so kam der Tag, dass Freund Boppert im RC Bröckedde unter dem Titel „Sichere Brücke in die Zukunft“ ein fulminantes Bekenntnis zur Kernenergie ablegte. 20 der anwesenden Freunde klatschten begeistert Beifall, die anderen 20 schwiegen finster.
Einen Tag später rief Freund Vögele den Ghostwriter an und meinte: „Unfassbar, was Boppert da verzapft hat. Ich brauche eine Gegenrede. Aber das bleibt doch unter uns?“
„Kein Problem“, erwiderte Schattenmann und lieferte 20 Minuten zum Thema „Strahlend in die Steinzeit“.  
Vögeles flammende Rede hatte ebenfalls beträchtliche Resonanz – 20 Freunde jubelten, die anderen 20 schwiegen betreten.
Schattenmann bewahrte strengste Diskretion, wie für einen Ghost üblich. Doch irgendwie sprach sich sein Talent in der rotarischen Welt herum. Anders war der Anruf nicht zu erklären, der ihn kurz vor Weihnachten ereilte. Vortragswart Müller war dran: „Im nächsten Jahr haben wir 40 Meetings. Darf ich Ihnen gleich mal die Namen und Termine durchgeben?“
„Kein Problem. Welche Themen hätten Sie denn gern?“
„Keine Ahnung, aber Sie machen das schon – Hauptsache knackig, gehaltvoll, mit elegantem Witz und profunder Sachkenntnis, aktuell, aber weit über den Tag hinausweisend.“

Alexander Hoffmann
Alexander Hoffmann (RC Frankfurt/Main-Römer) ist korrespondierendes Mitglied des RC Bröckedde. Nach langen Jahren als politischer Redakteur bei namhaften Tageszeitungen (zuletzt „Süddeutsche Zeitung“) ist Hoffmann heute als Unternehmensberater tätig. Daneben zahlreiche Sachbuchveröffentlichungen zu den Themen Zeitgeschichte und Medizin sowie satirische Beiträge für den Rundfunk. Der erste Roman „Der Wolkenschieber“ erschien 2006.