https://rotary.de/integration-leicht-gemacht-a-1473.html
Stiftung Der Rotarier

Integration leicht gemacht

Stiftung Der Rotarier - Integration leicht gemacht
Wien: Gergely Madaras ist Ungar und hatte vor etwa zwei Jahren eine Zuwendung der Stiftung der Rotarier erhalten und beendete in Wien sein Studium in Orchesterdirigieren. Nach einem sehr erfolgreichen Abschlusskonzert im Wiener Musikverein erhielt er einen Lehrvertrag in England, wo er zuletzt auch an einer Masterclass mit dem berühmten Dirigenten Mariss Jansons teilnehmen durfte

Klaus-Peter Schulz06.07.2012

Bereits im sechsten Jahr werden mit Stiftungserträgen Studenten aus Osteuropa an deutschen und österreichischen Hochschulen gefördert. Damit wird ein vom Governorrat formuliertes Integrationsziel umgesetzt. Ein serbischer Stipendiat aus Wien schreibt in seinem Halbjahresbericht: „Für mich folgte ein weiteres sehr erfolgreiches Semester in meinem Studiengebiet Photonik. In Serbien hätte ich es nie absolvieren können. Dort fehlt notwendiges Equipment Laser und optische Elemente.

Mein Notendurchschnitt ist 1,8. Dieses Stipendium hat mir sehr geholfen, und es hat auch meinen Eltern das Leben zu Hause ein bisschen einfacher gemacht. Deswegen will ich mich bei meinem Councelor und allen Rotariern herzlich bedanken. Ohne sie hätte ich hier nicht studieren können.“ Ausnahmslos berichten die Studenten über die gute Fürsorge ihrer Councelor, deren Arbeit lange vor dem Stipendium mit bürokratischen Erledigungen beginnt. Intensiviert fortgesetzt wird die Betreuung dann mit örtlichen Rotary Clubs. Gleichermaßen engagiert bringen sich die Stipendiaten ein bei Rotaract und für Rotary.Daraus entstehen gegenseitiges Kennenlernen und Gemeinsamkeiten.

So beginnt Integration!