https://rotary.de/kultur/rauheit-und-magische-farben-a-16755.html
Hoffmeisters Empfehlungen

Rauheit und magische Farben

Hoffmeisters Empfehlungen - Rauheit und magische Farben
© Jessine Hein/Illustratoren

Herbstimpressionen in Kultur und Natur – zum Lesen, Hören und Schwelgen

Martin Hoffmeister01.10.2020

2020, wanderlust, wanderwege, europa, gestalten verlag
© Gestalten Verlag

Keine zweite Jahreszeit verspricht dem wanderaffinen Zeitgenossen mehr Varianz und elementarere Natur- und Landschaftserfahrungen als der Herbst mit seinem reich schattierten Farbenkosmos den wechselnden meteorologischen Verhältnissen und magisch abgetönten Stimmungen. Einen kuratierten, informativen und inspirierenden Blick auf das vielgesichtige europäische Wanderrouten-Spektrum bietet der vorliegende, reich bebilderte und mit hochkarätigem Kartenmaterial versehene Band des englischen Bergsteigers und Publizisten Alex Roddie. Ob Touren durch die schottischen Highlands, entlang der baltischen Küsten, ob die Umrundung der Drei Zinnen in Südtirol oder die Erwanderung des Harzer Grenzwegs: Roddies Kompendium offeriert nicht nur Fakten, Zahlen und nützliche Hinweise zu den repräsentativen Routen, sondern liefert zudem Geschichten, kulturhistorische Einlassungen und „Geheim“-Wissen rund um die ausgewählten Wege. So wendet sich das übersichtlich und sinnstiftend gestaltete Buch über die Kernzielgruppe der Wanderprofis hinaus auch an Gelegenheitspilger oder den gemeinen Spaziergänger. Nach der Lektüre „bewegt“ zurück bleibt selbst der Leser auf der heimischen Chaiselongue.

Dass Landschaften Kulturgeschichte schreiben können, zeigt exemplarisch der rund 100 Kilometer lange, mythenumwobenene kalifornische Küstenstreifen Big Sur. Die Region südlich der ehemaligen Metropole Monterey nimmt ein durch unberührte Natur, schroffe Felsformationen, Berge, explosive Brandung und eine geringe Siedlungsdichte. Mit dem Bau des Highways No. 1 (1937) entlang der Küstenlinie entwickelte sich nicht nur touristisches Interesse, sondern auch zahllose Prominente fanden dort ein neues Domizil. Autor Jens Rosteck faltet in seinem Essay die Geschichte der Gegend auf, skizziert Landschaften und begibt sich auf die Spur des Genius loci. Das Herz seiner blendend recherchierten Ausführungen bilden allerdings die Geschichten um Big-Sur-begeisterte Schriftsteller, Schauspieler und Musiker wie Henry Miller, Jack Kerouac, Kim Novak oder Joan Baez, die abseits zivilisatorischer Zumutungen nach Ruhe suchten. Rostecks jederzeit elegant formuliertes Porträt vereint Sophistication und Kurzweil. Eine Wegmarke der amerikanischen Kultur wird lebendig.

2020, robert seethaler, der letzte satz, matthias brandt, tacheles
© Tacheles

Die Anordnung scheint zunächst befremdlich: Einer der erfolgreichsten deutschsprachigen Autoren kürt den Komponisten Gustav Mahler zum Protagonisten eines Romans, dessen Werk aber spielt darin keine Rolle. Stattdessen ein Selbstgespräch, ein lakonisches Reflektieren einer vom Tod gezeichneten Legende über existenzielle und unaufgelöste emotionale Fragen auf einem Schiffsdeck: Gustav Mahler, der gefeierte Dirigent und Komponist auf seiner letzten Reise (1911) von New York nach Europa. In Der letzte Satz inszeniert Robert Seethaler seinen Helden als gebrochene Persönlichkeit und geplagte Seele, die ihr Leben Revue passieren lässt. In der Hörbuchfassung setzt Sprecher Matthias Brandt als Gustav Mahler eindrückliche Akzente mit einer Stimme, die hinter vermittelnder Transparenz tiefgreifende Versehrung aufscheinen lässt.

Mit 90 Jahren verabschiedete sich der niederländische Dirigent Bernard Haitink im vergangenen Jahr von der Bühne. Für seinen letzten Auftritt bei den Salzburger Festspielen an der Seite der Wiener Philharmoniker wählte der Maestro Beethovens 4. Klavierkonzert op. 58 (Solist Emanuel Ax) und Bruckners 7. Sinfonie. Letztere erwächst unter Haitinks Leitung zum zwingenden Klangmonument. Wie der Dirigent das dichte Stimmengewebe balanciert, wie er weite Bögen spannt und die Musik atmen lässt, grenzt an Zauberei. 


  • Wanderlust Europa – Die schönsten Wanderwege, Alex Roddie, Gestalten Verlag, 320 S., 39,90 Euro

  • Jens Rosteck, Big Sur – Geschichten einer unbezähmbaren Küste, Mare Verlag, 256 S., 22 Euro

  • Matthias Brandt liest Der letzte Satz von Robert Seethaler, Tacheles, 170 Min., MP3-CD

  • Wiener Philharmoniker, Bernard Haitink, Emanuel Ax, Salzburger Festspiele 2019, Beethoven: Concerto for Piano and Orchestra No. 4, Bruckner: Symphony No. 7. Unitel Edition 802304