Anzeige
https://rotary.de/clubs/distriktberichte/5500-euro-fuer-die-suche-nach-lebensrettern-a-10526.html
Distrikt

5500 Euro für die Suche nach Lebensrettern

Distrikt - 5500 Euro für die Suche nach Lebensrettern
Gemeinsames Engagement für die Deutsche Knochenmarkspenderdatei © Mischer/NDZ

Vier Clubs machen gemeinsame Sache im Engagement für die Deutsche Knochenmarkspenderdatei.

Ralf Leineweber29.03.2017

Nur etwa 30 Prozent aller Patienten, die eine Stammzellspende einer anderen Person benötigen, finden einen geeigneten Spender im eigenen Verwandtenkreis. Die übrigen sind auf einen Fremdspender angewiesen. Und da leistet die Deutsche Knochenmarkspenderdatei (DKMS) lebensrettende Hilfe – die jetzt von gleich mehreren Rotary Clubs aus dem Distrikt honoriert wurde.

Clubs aus Bückeburg, Hameln, Bad Pyrmont und Springe haben Geld für die DKMS gesammelt. Die Präsidenten überreichten jetzt gemeinsam 5500 Euro an Simon Stifter von der DKMS. Die Übergabe fand in der Berufsschule Springe statt – und das aus aktuellem Anlass. Lehrer Stefan Otto, der an Leukämie erkrankt ist und für den sich 774 Schüler im November als Stammzellenspender haben registrieren lassen, ist auf dem Weg der Besserung. Die Stammzellenspende hat sich laut Schulleiter Michael Krampe als zu 92 Prozent passend erwiesen. Die DKMS ist ein gemeinnütziges Unternehmen, das unter anderem mithilfe privater Initiativen und Unternehmen sogenannte Typisierungsaktionen durchführt.