https://rotary.de/clubs/distriktberichte/besuch-der-ri-convention-2017-a-10873.html
Distrikt 1810

Besuch der RI-Convention 2017

Distrikt 1810 - Besuch der RI-Convention 2017
Benjamin Loosen (links) und Harald Bruch vom RC Bornheim zu Besuch in Atlanta © Benjamin Loosen

Benjamin Loosen und Harald-Robert Bruch vom RC Bornheim machten sich auf den Weg nach Atlanta, um dort die RI Convention 2017 zu besuchen

Jörn Freynick01.09.2017

Die Rotary International Convention 2017 hatte gleich mehrere Highlights zu bieten. Neben den Jubiläumsfeierlichkeiten zum Bestehen der Rotary Foundation (TRF) fand sie auch in der amerikanischen Metropole statt, in der die rotarische Stiftung vor einhundert Jahren von Arch C. Klumph ins Leben gerufen wurde.  1,2-Milliarden-Zusage Darüber hinaus wurden mit Bill Gates, Co-Chair der Bill & Melinda Gates Foundation, und James Quincy, Präsident und COO von Coca-Cola, namhafte Redner und Unterstützer der rotarischen Idee gewonnen.  Diese bekräftigten die gemeinsamen Anstrengungen im Kampf gegen Polio und sagten, mit Unterstützung weiterer privater Organisationen und staatlicher Vertreter, zusätzliche 1,2 Milliarden Dollar im Kampf  gegen die heimtückische Krankheit zu. Neben dem offiziellen Tagungsprogramm ging es natürlich auch darum, rotarische Begegnungen zu erleben.

Diese fanden traditionell insbesondere im House of Friend­ship statt. Hier konnten sich die Besucher nicht nur über rotarische Projekte informieren, sondern sich auch mit Vertretern rotarischer  Fellowship-Gruppen austauschen und vernetzen.   Jede Menge Highlights Auch das Rahmenprogramm hatte für jeden Geschmack etwas zu bieten. Hierbei standen beispielsweise ein Drei-Kilometer-Benefizlauf zugunsten von End Polio Now, ein Abendessen in der College Football Hall of Fame oder ein Besuch des Delta-Flight-Museums auf dem Programm.  Auch die Hospitality Night, bei der einheimische Rotarier ihre internationalen Freunde in die eigenen Clubs und Familien einladen, ist als absolutes Highlight zu nennen. Die angereisten rotarischen Freundinnen und Freunde des Distrikts 1810 trafen sich am Abend des vorletzten Tages zu einem informellen Beisammensein, um sich über das  Erlebte auszutauschen.  In der letzten Plenarsitzung wurde dann noch Harald-Robert Bruch offiziell als Governor des Distrikts 1810 für das Jahr 2018/19 gewählt. Vor der Heimreise nach Deutschland stattete die  Delegation des RC Bornheim dem Rotary Club of Atlanta Airport noch einen kurzen Besuch ab.  

Save the Date für Hamburg
Abschließend bleibt festzuhalten, dass der Besuch einer International Convention die beste Gelegenheit ist, die Internationalität von Rotary zu erleben. Daher sollte der Besuch der Rotary International Convention 2019 in Hamburg schon heute von jedem Rotarier fest eingeplant werden.