Anzeige
https://rotary.de/clubs/distriktberichte/charterfeier-vor-koeniglicher-kulisse-a-9901.html
FLENSBURG

Charterfeier vor königlicher Kulisse

FLENSBURG - Charterfeier vor königlicher Kulisse
Der Schauspieler Dominique Horwitz (RC Hamburg-Altona) zog sein Publikum in seinen Bann. In der Mitte die norwegische Yacht "Norma V" © RC Flensburg

Besondere Feier mit besonderem Stargast an besonderem Ort – die Mitglieder des RC Flensburg hatten sich zum Jubiläum der Clubcharter einiges einfallen lassen

Can Özren01.01.2017

In königlicher Umgebung feierten die Mitglieder des RC Flensburg und ihre Gäste den 60. Jahrestag der Clubcharter durch den RC Kiel.

Die Boote und Yachten vieler europäischer Königshäuser sind derzeit erstmals in dieser Konstellation in der Ausstellung „Royal Yachting“ im Robbe & Berking Yachting Heritage Centre am alten Industriehafen zu sehen, unter den Booten die „Meteor“, mit der Deutschlands Kaiser Wilhelm II. an Regatten teilgenommen hatte. Das Publikum saß während des Festaktes im Ausstellungs­raum um die 1936 für den da­ma­ligen norwegischen Kronprinzen gebaute „Norma V“ herum.

Hausherr und Rotarier Oliver Berking, Geschäftsführer der Silber­manufaktur Robbe & Berking, begrüßte die 180 Teilnehmer, unter ihnen ­Governor Frank Sonntag (RC Quickborn), in den erst vor Kurzem eröffneten Ausstellungsräumen, die die weltgrößte Fachbibliothek zum Segelsport und ein Museum beherbergen.

Dominique Horwitz las
Ein weiterer Star an diesem Abend war Dominique Horwitz (RC Hamburg-Altona). Der Schauspieler, Autor und Chansonier las aus seinem Debüt­roman „Tod in Weimar“.

„Das Publikum war absolut begeistert. Sein Vortrag über eine Todesserie unter Bühnen­darstellern war facettenreich, lebendig und humorvoll“, sagte Dietrich Schenke, Präsident des RC Flensburg.

Ein weiterer Höhepunkt war eine besondere Auszeichnung, die Schenke vornahm: Er verlieh seinem Clubfreund Hans-­Ruprecht Leiß den Paul Harris Fellow mit Saphir für sein Enga­gement zugunsten des Salondampfers „Alexandra“. Der ­regional bekannte Künstler Leiß hatte eine Lithographie in limitierter Auflage erstellt, die der RC Flensburg mit großem Erfolg verkaufte. „Die Bilder waren binnen zwei Tagen vergriffen“, so Schenke. „Den Erlös in Höhe von 25.000 Euro spendeten wir für die Sanierung des 100 Jahre alten Salon­dampfers.“

Im Anschluss feierten und speisten die Gäste in den neu eröffneten Räumen des italienischen Restaurants im Gebäude des Yachting Heritage Centers. Schenke: „Wir sind sehr zufrieden mit dem Erfolg. Diese besondere Veranstaltung wird den Teilnehmern noch lange in Erinnerung bleiben.“